Kartoffelbrei (Vegan & Lactosefrei)

Gesamtzeit45 Min
Schmutzgering
SchwierigkeitMittel
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 292 g
Kohlenhydrate 43 g
Eiweiß 5 g
Fett 10 g

Kartoffelbrei (Vegan & Lactosefrei)

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
1,5 kg Kartoffeln (mehligkochend)
1,5 L Wasser
2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
Nach dem Stampfen:
75 g Margarine Keine Margarine mit "Butteranteil" oder "Buttergeschmack"
125 ml Wasser
etwas Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Pfeffer
etwas Muskat
etwas frische Petersilie zum Dekorieren
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei
  • Vegan
  • Vegetarisch

Zutaten für 6 Portionen

  • Nach dem Stampfen:

Teilen

Er wird Regional unterschiedlich gennant wie z. B. Kartoffelbrei, Kartoffelpüree, Kartoffelstampf, Kartoffelmuß oder auch Kartoffelstock. Auf jeden Fall ist er ein Klassiker für Groß und Klein: Jeder mag ihn und er ist kinderleicht in der Zubereitung.

Da üblicherweiße Milch und Butter in den Kartoffelbrei hinzugefügt wird, kann er von Veganern und auch von lactoseintoleranten Personen nicht gegessen werden. Deshalb haben wir einen veganen Kartoffelbrei zubereitet und Diesen nachfolgend für euch zum Nachmachen veröffentlicht. Geschmacklich unterscheidet sich der vegane Kartoffelpüree nur geringfügig zum Traditionellen und kann somit durchaus als alternative Zubereitungsmethode für Jedermann verwendet werden oder auch wenn einfach mal die Milch leer ist.

Die Schritte

1.
25

Kartoffeln schälen, würfeln, waschen und in einen Topf mit gesalzenem Wasser geben und ca. 25 Minuten kochen lassen bis sie weich sind.

2.

Wasser abgießen und mit einem Stampfer die Kartoffeln zu einem Brei zerstampfen.

3.

Nun das Wasser, die Margarine, Pfeffer, Salz und Muskat hinzugeben, gut vermischen und abschmecken.

4.

Mit ein wenig frisch gehackter Petersilie bestreuen.

21 Bewertungen

Bei jedem Rezept können unsere Leser das Rezept kommentarlos bewerten.

Durchschnittliche Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21)
Das Rezept wurde 21x bewertet und hat im Durchschnitt 4.38 von 5 Sternen.

Du möchtest ebenfalls bewerten?
Klicke dafür einfach die Sternanzahl an, die du für das Rezept geben möchtest.
Du würdest gerne kommentieren? Dann fülle dafür das untere Kommentarfeld aus!

2 Kommentare

Ich habe das Rezept noch nicht nachgekocht, ich koche demnächst für ein Kinderlager und es hat einige kinder mit Laktoseintoleranz., meine Frage.
Kann ich nicht auch einfach laktosefeie Milch benutzen und Butterfreie Margarine.
Besten Dank Christine Heierli

Hallo liebe Christine,

auf Margarine würden wir verzichten, da der Geschmack oft nicht so lecker ist, doch du kannst ja ein wenig zugeben und probieren 🙂 das mit der laktosefreien Milch ist kein Problem. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob die Kinder wirklich eine Laktose oder Allergie auf Milcheiweiß haben, dann kannst du auch pflanzliche Milch verwenden. Wir empfehlen Cashew, die ist sehr neutral im Geschmack, anders wie Mandelmilch.

Gutes Gelingen!

Guten Hunger
Maria & Perry

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X