Overnight Oats mit Puffquinoa und Blaubeeren

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
3 EL Haferflocken
2 EL gepuffte Quinoa (Puffquinoa)
1 TL Honig
100 ml Milch
30 g Blaubeeren
1/2 Banane

Nährwerte pro Portion

330
Kilokalorien
57
Kohlenhydrate
11
Eiweiß
5
Fett

Overnight Oats mit Puffquinoa und Blaubeeren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4)
  • 15 MinutenGesamtzeit
  • Portionen: 1

Schwierigkeit:

Schmutzgrad:

Kosten:


Zutaten

Das Rezept

Teilen
Keine Lust morgens in der Küche zu stehen und halb verschlafen Frühstück zu machen? Dann sind Overnight Oats perfekt für dich! 
Die einen nennen es Haferbrei, die anderen Porridge und die Amerikaner Overnight Oats. Kurz gesagt: Alle diese gesunden Frühstücksvarianten haben eines gemeinsam, denn sie bestehen vorwiegend aus Haferflocken. Anders als beim faden Haferbrei oder dem Porridge werden Overnight Oats im Kühlschrank und, wie der Name schon sagt, über Nacht gemacht. An sich ist es nichts anderes als ein Haferbrei, doch der wird mit leckeren Früchten, Nüssen und Gewürzen zum ultimativen gesunden Frühstück. Eigentlich werden Overnight Oats in einem Schraubglas zubereitet, damit die Früchte auch am Morgen noch frisch sind und man es bequem mitnehmen kann. Doch du kannst alternativ auch eine Schüssel nehmen und diese mit Frischhaltefolie bedecken. Für dieses Rezept raten wir dir zu einem Gläschen mit mindestens 250 ml Füllmenge.

In diesem Rezept haben wir Haferflocken, mit gepuffter Quinoa, Honig, Blaubeeren und Banane zu unseren ersten Overnight-Oats gemischt. Wir wollten nicht nur Haferflocken und haben dann im Regal die Packung mit gepuffter Quinoa gesehen. Die Kugeln machen sich gut als Beimischung in jedem Müsli, Overnight Oats, Porridge und anderen Frühstücksvarianten. Puffquinoa wird auch das Popcorn der Inkas genannt, da diese Quinoa wie Reis und als heilige Nahrung betrachteten.

Doch was ist so gesund und praktisch an diesem Frühstückstrend?

  • Du kannst dir dein fertiges Frühstück direkt aus dem Kühlschrank holen und loslöffeln
  • Haferflocken halten länger satt und beugen Heißhunger-Attacken vor
  • Haferflocken sind schon sehr gesund, doch in Kombination mit Früchten und Nüssen ist es lecker und tut dir gut
  • Zutaten können nach Lust und Laune untergemischt werden
  • Overnight Oats können auch laktosefrei zubereitet werden
  • Als praktisches To-Go Frühstück
(Visited 9 times, 1 visits today)

Die Schritte

1
Erledigt

Blaubeeren waschen, Banane schälen und in Scheiben schneiden.

2
Erledigt

Die Haferflocken und gepuffte Quinoa in ein verschließbares Glas füllen.

3
Erledigt

Milch mit dem Honig verrühren. Über die Haferflocken-Quinoa-Mischung gießen und die Hälfte der Blaubeeren dazugeben.

4
Erledigt

Alles gut miteinander vermischen, doch vorsichtig, damit die Blaubeeren nicht kaputt gehen.

5
Erledigt

Anschließend die restlichen Blaubeeren mit der geschnittenen Banane über die Mischung geben und das Schraubglas verschließen.

6
Erledigt
480

Über Nacht quellen lassen

Über Nacht das leckere Overnight Oats quellen lassen und am Morgen direkt genießen.

Ein Kommentar Kommentare verbergen

Huhu,
ich bin ja auch so eine Overnight-Oats -Tante. Aber mit gepufftem Quinoa hab ich das noch nicht ausprobiert. Hab ich auch gerade nicht da. Werde aber meinen Oats mal das gepuffte Amaranth untermischen. Ist bestimmt auch gut. Danke für die Idee! 😉
Liebe Grüße,
Natalie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.