Salsa-Dip für Nachos selber machen

Gesamtzeit10 Min
Zubereitung10 Min
Schmutzgering
SchwierigkeitMittel
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 64 g
Kohlenhydrate 10 g
Eiweiß 3 g
Fett 1 g

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
400 g stückige Tomaten (nicht passiert)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1/2 Jalapeño
1/4 grüne Paprika
1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 Limette
1/2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
1 EL frischer Koriander
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Low Carb
  • Scharf
  • Vegan
  • Vegetarisch

Zutaten

- Der Beitrag enthält Werbung -

Beschreibung

Teilen

Du wirst dieses Rezept für unseren selbstgemachten Salsa-Dip lieben! Extrem schnell, kinderleicht in der Zubereitung und er schmeckt um einiges besser als der gekaufte Salsa-Dip. Salsa heißt übrigens einfach nur Sauce und hat nichts mit Schärfe zu tun. Im nicht-spanischen Sprachraum wird Salsa meistens mit Schärfe verbunden.

Die Schärfe kannst du mit der Menge an Jalapeño selbst bestimmen. Wir haben uns bewusst für eine milde Chilisalsa entschieden und verwenden wenig Jalapenos. Nachschärfen kann man immer, unser Tipp: Bereite eine kleine Schüssel mit kleingehackten Jalapeños vor, so kann jeder Gast selbst über die Schärfe bestimmen. Alternativ kannst du natürlich auch andere schärfere Chili-Sorten verwenden oder diese einfach komplett weglassen. Solltest du komplett auf Chilis verzichten oder für schärfeempfindliche Gäste vorsorgen, so kannst du etwas mehr Paprika in die Salsa schneiden.

Die rote Salsa kann kalt oder warm serviert werden. Wir finden die kalte Variante deutlich besser, die wir dir in diesem Rezept genauer beschreiben.

Für die Zubereitung empfehlen wir eine Küchenmaschine zum Zerkleinern*. Alternativ kannst du die Zutaten von Hand kleinhacken.

Passierte Tomaten würden wir nicht empfehlen, da in einem Salsa-Dip die kleinen stückigen Tomaten einfach dazu gehören. Alternativ kannst du auch frische Tomaten verwenden, die du kleinhackst.

Der Salsa-Dip passt natürlich perfekt zu Nachos. Für Tacos oder andere südamerikanische Gerichte kann er natürlich auch verwendet werden. Doch auch zu leckerem gegrilltem Fleisch passt unsere Salsa verdammt gut.

*Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Artikel nehmen wir am Amazon Partnerprogramm teil. Wenn du über diesen Link Amazon besuchst und den Artikel kaufst, bleiben die Verkaufspreise für dich die gleichen und wir bekommen einen kleinen Provisionsanteil.

Die Schritte

1.

Die stückigen Tomaten besitzen noch relativ viel Wasser, wodurch der Dip sehr flüssig wird. Daher solltest du die stückigen Tomaten in einem feinen Sieb abgießen. Das funktioniert natürlich nicht mit passierten Tomaten!

2.

Die Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und so grob hacken, sodass die Zutaten in einen Küchenmixer passen.

3.

Den Strunk der Jalapeño abschneiden, die Schote längs halbieren und die Kerne entfernen.

4.

Anschließend den Strunk der Paprika entfernen und ebenfalls entkernen.

5.

Den Limettensaft auspressen.

6.

Alle Zutaten in den Küchenmixer geben und kurz für 1 Minute mixen. Du solltest nicht zu lange mixen, da die Tomaten sonst am Ende fast passiert sind und die Salsa zu flüssig wird.

7.

Koriander waschen, trocken schütteln und fein hacken. Unter den leckeren Salsadip mischen und servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X