Saftiger Orangenkuchen ohne Butter

Gesamtzeit75 Min
Zubereitung15 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 474 g
Kohlenhydrate 63 g
Eiweiß 6 g
Fett 21 g

Saftiger Orangenkuchen ohne Butter

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
4 Eier
180 g Zucker
8 g Vanillezucker
200 ml Öl
2 Orangen Schale unbehandelt z. B. Bio-Orangen
300 g Mehl (Typ 405)
1 Pck. Backpulver
etwas Öl oder Butter zum Einfetten der Form
Für den Zuckerguss
200 g Puderzucker
2 EL Wasser
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei

Zutaten

  • Für den Zuckerguss

Das Rezept

Vorschlag von: Milena Murgo
Teilen

Unglaublich saftiger Orangenkuchen mit frischem Orangensaft und frisch geriebener Schale. Der Kuchen ist anstatt mit Butter mit Öl zubereitet, damit er noch saftiger wird. Dadurch ist er sogar laktosefrei.

Als Kuchenform eignen sich alle gängigen Formen mit circa 1,5 Liter Inhalt, z. B. eine Kastenform, eine Guglhupf-Form oder auch eine Springform. Je nach verwendeter Form kann die Backzeit um 10 Minuten mehr oder weniger variieren. Wir haben eine Gugelhupf-Form aus Silikon von der Firma Birkmann (Durchmesser 22 cm) verwendet, die jedoch nicht mehr bestellbar ist. Unsere Form hat 2,3 Liter Füllvolumen und war etwas über der Hälfte gefüllt. Empfehlen können wir diese Silikonform* oder eine klassische Gugelhupf-Backform aus Metall*. Die Metallform ist auf jeden Fall etwas langlebiger.

Wichtig ist, den Orangenkuchen mindestens 1 Stunde nach dem Backen abkühlen zu lassen. Da er extrem saftig und weich ist, würde er sonst beim Lösen aus der Kuchenform brechen.

Bei dem Zuckerguss kommt es übrigens auf die richtige Menge Wasser an. Etwas zu wenig Wasser sorgt dafür, dass die Masse sehr schwer zu vergießen ist. Zuviel Wasser könnte dafür sorgen, dass der Zuckerguss vom Kuchen aufgesaugt wird. Daher auf jeden Fall versuchen sich an die Angaben zu halten.

Alternativ kannst du natürlich auch einen Schokoladenguss verwenden oder um Kalorien zu sparen, einfach auf eine Glasur verzichten.

*Bei den mit Sternchen gekennzeichneten Artikel nehmen wir am Amazon Partnerprogramm teil. Wenn du über diesen Link Amazon besuchst und den Artikel kaufst, bleiben die Verkaufspreise für dich die gleichen und wir bekommen einen kleinen Provisionsanteil.

Die Schritte

1.

Den Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

2.

Eier, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel für 2-3 Minuten schaumig schlagen.

3.

Die Orangen waschen, die Schale der Orangen fein reiben und in die Schüssel geben. Für die Dekoration kannst du ein wenig Abrieb beiseite stellen.

4.

Den Saft der Orangen und das Öl dazugeben. Alles miteinander verrühren.

5.

Anschließend das Mehl und das Backpulver nach und nach in die Schüssel geben und miteinander verquirlen. Wir empfehlen das Mehl und Backpulver durch ein Sieb dazuzugeben, damit auf keinen Fall Klumpen entstehen.

6.
60

Die Form einfetten und danach die Teigmasse hinzugeben. Im Backofen für 50 bis 70 Minuten backen. Je nach verwendeter Backform kann sich die Dauer unterscheiden. Nach 50 Minuten kannst du durch Einstechen mit einem Zahnstocher prüfen, ob der Kuchen fertig ist. Wenn kein Teig am Zahnstocher kleben bleibt ist der Kuchen fertig.

7.

Eine Stunde sollte der Kuchen mindestens abkühlen, anschließend kann er gestürzt werden. Auf keinen Fall vorher stürzen, da er sonst zerfällt.

8.

Für den Zuckerguss in einer kleinen Schüssel das Puderzucker mit dem Wasser verrühren bis eine cremige Masse entsteht. Den cremigen Zuckerguss über den abgekühlten Orangenkuchen gießen. Für die Dekoration kann man ein wenig von dem Orangenabrieb über den Zuckerguss geben.

2 Kommentare Kommentare verbergen

Der Kuchen war total lecker. Aber ich habe das Rezept ein wenig abgewandelt.Je 100g Bio Weizenmehl , 100 g gem. Mandeln, 100 g gem. Haselnüsse (ein andermal statt Haselnüsse) 100 g Walnüsse. Habe noch ein wenig Zimt und

genau wie oben beschrieben, dann wird er hervorragend!….der Zucker lässt sich deutlich reduzieren und der Kommentar geringe Kosten ist mit deutlich geringerem Geschmack verbunden……wenn schon denn schon – also beste Ware besorgen…grossen Bogen um den Discounter……Schwiegermutter war begeistert!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X