Leckere Chai-Sirup-Schnecken

Gesamtzeit140 Min
Zubereitung35 Min
Schmutzhoch
SchwierigkeitMittel
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 272 g
Kohlenhydrate 42 g
Eiweiß 4 g
Fett 10 g

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Hefeteig
500 g Weizenmehl (Typ 550)
20 g frische Hefe
85 g Zucker
2 EL Lottas Chai-Sirup*
225 ml lauwarme Milch
80 g Butter
1 Eigelb
1 Prise Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
Für die Füllung
80 g Butter
100 g Zucker
4 EL Lottas Chai-Sirup*
2 EL Stärke
Zum Einpinseln
1 Eigelb
2 EL Milch
etwas Rohrzucker
Für den Zuckerguss
200 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
1 EL Wasser
1 EL Lottas Chai-Sirup*
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zutaten für 18 Portionen

  • Für den Hefeteig

  • Für die Füllung

  • Zum Einpinseln

  • Für den Zuckerguss

- Der Beitrag enthält Werbung -
Teilen

Du kennst schon unsere luftigen Zimtschnecken mit süßem Zuckerguss? Dann wirst du dieses Rezept lieben! Einige Leute wissen was ein Chai Latte ist. Schon seit einigen Jahren findet man das Trendgetränk in vielen Cafés rund um die Welt. Hierbei handelt es sich um aufgeschäumte Milch, die mit aromatischem indischen Masala Chai (Gewürztee) verfeinert wird. Oft wird ein Chai Latte mit Pulver oder Sirup zubereitet und die Zutaten variieren etwas. Auf jeden Fall schmeckt man häufig Zimt, Anis, Kardamom und Nelke heraus. Für uns duftet das schon nach einem leckeren saftigen Nachtisch.

Naschkatzen aufgepasst

Wie wäre es also mit etwas Süßem, was jedes Nasch-Herz höher schlagen lässt: Fluffige Zimtschnecken mal anders, nämlich mit Chai-Sirup. Den Chai-Sirup* machen wir in diesem Rezept allerdings nicht selbst, denn für uns gibt es schon die perfekte Zusammensetzung. Zudem unterstützen wir damit ein regionales Unternehmen, welches wir sehr schätzen. In diesem Rezept wimmelt es nur so von dem Sirup: Er steckt im Hefeteig, in der leckeren Füllung sowie im süßen Zuckerguss.

Unser Rezept ergibt 18 aromatische Hefe-Schnecken mit Chai-Sirup.

Du liebst fluffigen Hefeteig, egal ob süß oder herzhaft, genau so wie wir? Dann lasse dir diese Rezepte nicht entgehen!

Der Chai-Sirup unserer Wahl

Hinter Lotta steckt ein Zwei-Mann-Betrieb aus Ludwigsburg (direkt aus unserer Region). Wir haben die beiden erstmalig kennengelernt als es um ihren alkoholfreien Gin ging. Mittlerweile haben sie ihre Produktpalette erweitert, somit ist der leckere Sirup ganz neu und frisch in der Lotta-Familie. Er schmeckt schön fruchtig scharf mit würzigem Aroma, da er mehr frischen Ingwer beinhaltet als seine Konkurrenz. Viele Siruphersteller setzen für den Geschmack künstliche Aromen oder Zusatzstoffe ein, Leon und Manuel verzichtet gänzlich darauf und greifen auf 100% natürliche Zutaten für ihren Sirup.

*Dieses Rezept ist freiwillig entstanden für "Lotta".

Die Schritte

1.

Die Butter schmelzen und von der Herdplatte ziehen, damit sie etwas abkühlen kann.

2.

Die Hefe zerbröseln und in einen Messbecher mit der lauwarmen Milch sowie dem Chai-Sirup vermischen. Achte hier darauf, dass sie wirklich lauwarm und nicht heiß ist, sonst zerstörst du die Hefe. Dann mit einem Löffel so lange rühren bis sich die Hefeklumpen aufgelöst haben.

3.

Das Mehl, den Zucker und die Prise Salz in einer Schüssel miteinander vermengen. Nun eine Mulde in die Mitte formen.

4.
10

Anschließend die lauwarme Hefe-Milch-Mischung in die Mulde gießen und für 10 Minuten gehen lassen.

5.

Anschließend das Eigelb sowie die abgekühlte Butter mit in die Schüssel geben und alles zu einem schönen glatten Teig kneten. Anfangs ist das Ganze eine klebrige Masse, sobald du jedoch genug geknetet hast, wird der Teig richtig samt und klebt nicht mehr an der Schüssel. Sobald das der Fall ist, auf der Arbeitsfläche für weitere 5-10 Minuten kräftig kneten. Knete lieber etwas mehr als zu wenig, da dieser Schritt für einen tollen Teig entscheidend ist.

6.
60

Den Hefeteig zurück in die große Schüssel mit Mehl legen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und für mindestens eine Stunde bei Zimmertemperatur und an einem warmen Ort ruhen lassen. Der Teig sollte sich verdoppeln, sollte das nach einer Stunde nicht der Fall sein, so lasse ihn weiter ruhen.

7.

Die Füllung

Butter für die Füllung in einem Topf schmelzen lassen. Anschließend Zucker hineingeben und so lange rühren, bis sich alles aufgelöst hat und eine schöne Creme ist. Nun den Sirup mit der Stärke vermischen und zu einer dickflüssigen Masse verköcheln lassen. Sollte das Vermischen mit der Stärke zu dick werden, so gieße etwas Wasser hinein.

8.

Hefeteig ausrollen

Nach der Ruhezeit die Arbeitsplatte leicht bemehlen und den Hefeteig auf etwa die Größe 40 x 55 cm ausrollen. Es sollte ein Rechteck sein, dann sind nämlich alle deine Chaischnecken gleich groß.

9.

Die Füllung auf den Hefeteig verteilen, dabei keinerlei Rand übrig lassen.

10.

Nun von der langen Seite her aufrollen. Anschließend in etwa 3 cm große Stücke schneiden, sodass 18 Schnecken sich daraus ergeben.

11.
30

Die Hefeschnecken mit der Schnittfläche nach oben auf das vorbereitete Backblech platzieren (mit etwas Abstand), mit einem Geschirrtuch abdecken und für weitere 30 Minuten gehen lassen.

12.

In der Zwischenzeit die angegebene Milch sowie das Eigelb (siehe Zutaten "Zum Einpinseln") miteinander verquirlen.

13.

Nach der Hälfte der Ruhezeit den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

14.

Die Zimtschnecken an den Seiten mit der Ei-Milch-Mischung bepinseln und mit etwas braunem Rohrzucker bestreuen.

15.
25

In den Ofen schieben und für 20-25 Minuten in den Ofen geben. Wenn sie fertig sind, sind sie leicht braun.

16.

Anschließend herausnehmen und lauwarm abkühlen lassen.

17.

Das Beste zum Schluss

Für den Zuckerguss den Puderzucker mit dem Zitronensaft und dem Wasser vermischen. Anschließend den Chai-Sirup untermischen. Die abgekühlten Schnecken damit verzieren und den Guss verhärten lassen.

Kleiner Tipp: Lege die Hefeschnecken auf ein Gitter und gieße dann den Zuckerguss mit einem Löffel darüber. So "schwitzen" sie dir nicht nach.

3 Bewertungen

Bei jedem Rezept können unsere Leser das Rezept kommentarlos bewerten.

Durchschnittliche Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3)
Das Rezept wurde 3x bewertet und hat im Durchschnitt 4.33 von 5 Sternen.

Du möchtest ebenfalls bewerten?
Klicke dafür einfach die Sternanzahl an, die du für das Rezept geben möchtest.
Du würdest gerne kommentieren? Dann fülle dafür das untere Kommentarfeld aus!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert