Leckere Apfelküchle (Beignets)

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
2 Äpfel
1 Ei
100 ml Wasser
50 g Mehl
3 TL Zucker
1/2 TL Zimt
mind. 100 ml Pflanzenöl
optional
Vanillesauce, Marmelade, Puderzucker,… zum Darübergießen/ -streuen

Leckere Apfelküchle (Beignets)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5)
  • 30 MinutenGesamtzeit
  • 25 MinutenZubereitung
  • Portionen: 4

Schwierigkeit:

Schmutzgrad:

Kosten:


Zutaten

  • optional

Das Rezept

Teilen

Es ist wieder Apfelsaison und somit der optimale Zeitpunkt um Apfelküchle zu machen. Die Idee mit „Obst im Teigmantel“ gibt es natürlich in unterschiedlichen Regionen. Deshalb wird es z.B. in Frankreich „Beignets“ und in der Schweiz „Apfelkiechl“ genannt. Außerdem eignet sich dafür auch anderes Obst, wie z.B. Ananas oder Bananen. Alle Varianten, ob mit Puderzucker, Marmelade, Vanillesauce oder einfach mit Zimt und Zucker, schmecken natürlich unglaublich lecker. Die schwäbische Variante wird meist mit Zimt, Zucker und etwas Vanillesauce serviert.

(Visited 18 times, 1 visits today)

Die Schritte

1
Erledigt

Äpfel schälen, die Kerne ausstechen oder ausschneiden und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

2
Erledigt

In einer kleinen Schüssel das Ei mit dem Salz kurz schaumig aufschlagen.

3
Erledigt

Wasser und Mehl in die Schüssel geben und nochmals gut verquirlen

4
Erledigt

In einer Pfanne oder Fritteuse das Öl bei Stufe 2 von 3 erhitzen.

5
Erledigt

Mit einer Gabel die Apfelscheiben in die Teigmasse tauchen und in die Pfanne geben. Von beiden Seiten ca. 1-2 Minuten goldbraun anbraten bzw. frittieren.

6
Erledigt

Währenddessen kann der Zucker mit dem Zimt vermischt werden. Sobald die Küchlein fertig sind, aus der Pfanne nehmen und rundherum mit dem Zimt-Zucker bestreuen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.