Maulwurfkuchen: Klassiker ohne Backmischung

Gesamtzeit120 Min
Zubereitung35 Min
Schmutzhoch
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 341 g
Kohlenhydrate 51 g
Eiweiß 10 g
Fett 10 g

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Maulwurf-Teig
5 Eier
1 Prise Salz
225 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
50 g Backkakao
Für die Füllung
500 g Quark
200 g Sahne
2 Blatt Gelatine
100 g Zucker
50 g Schoko-Raspeln
4 Bananen
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zutaten

  • Für den Maulwurf-Teig

  • Für die Füllung

Das Rezept

Teilen

Über Maulwürfe und deren Maulwurfhügel ärgert sich jeder Gartenbesitzer, doch über diesen süßen Hügel freuen sich doch alle: Einen leckeren Maulwurfkuchen. Dieser süße Maulwurfhügel besteht aus einem schokoladigen Boden, einer verdammt lecker und luftigen Creme, Bananen und wird getoppt mit einer Menge Kuchenbröseln. Stellst du dich dem Kampf und wirst du diesen Hügel dem Erdboden gleichmachen bzw. weg mampfen?

Wenn man uns fragt, was genau ein Maulwurfskuchen ist, dann antworten wir mit: Ein Kuchen, den du kaputt machst und dann mit einer leckeren Füllung wieder aufbaust.

An sich ist ein Maulwurfkuchen wirklich einfach in der Zubereitung, weswegen wir auch nicht verstehen können, weshalb so viele auf Backmischungen von diversen Herstellern zurückgreifen. In fast jedem Rezept besteht die Füllung ausschließlich aus Sahne, doch wir finden das ein wenig fad und lieben Quark-Sahne-Füllungen. Genau deswegen besteht unsere Maulwurftorte nicht nur aus Sahne.

Klassisch wird der Kuchenboden mit Bananen ausgelegt, doch es eignen sich auch Erdbeeren, Waldbeeren, Kirschen, Kiwi und vieles mehr!

Unser Kuchenteig ist ein typischer dunkler Biskuitboden. Wie er dir besonders gut gelingt? Das findest du in der Zubereitung weiter unten.

Für dieses Rezept haben wir eine Springform mit 26 cm Durchmesser verwendet.

Die Schritte

1.

Der dunkle Biskuitboden

Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Springform (Ø 26cm) nicht einfetten, nur den Boden mit Backpapier auslegen.

2.

Die Eier trennen und jeweils in zwei mittelgroße Schüsseln auffangen. Zuerst das Eiweiß mit der Prise Salz zu Eischnee steif schlagen. Am besten klappt das mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine.

3.

Anschließend das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker mit einem Schneebesen gut verquirlen, sodass der Zucker sich auflöst.

Kleiner Tipp: Das merkst du daran, dass die Masse hellgelb wird.

4.

Den Eiweißschnee vorsichtig unterheben, sodass eine luftige Creme entsteht.

5.

Mehl, Kakao und Backpulver miteinander vermischen, über die Eimasse sieben und ebenfalls sanft unterheben.

6.

Den Biskuitteig nun in die Springform gießen. Ja, die Springform wird nicht gefettet. Somit rutscht der Teig nicht ab und bleibt schön hoch.

7.
25 min

Anschließend für 20-25 Minuten, auf mittlerer Schiene, im vorgeheizten Backofen backen.

8.
30 min

Den Biskuitboden nach 30 Minuten aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

9.

Das Aushöhlen vom Boden

Sobald der Teig vollständig ausgekühlt ist, auf einen flachen und großen Teller legen. Eine Kuchenplatte eignet sich am besten dafür.

Kuchen mit einem Löffel etwa 1 cm tief aushöhlen. Rundherum solltest du allerdings einen Rand von 1,5 bis 2 cm lassen. Die entstandenen Teigstücke in einer Schüssel sammeln und mit den Händen zerkrümeln.

10.

Die leckere Quark-Sahne-Creme

Quark, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel miteinander vermischen.

11.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

12.

Nun die Gelatine ausdrücken, in einem Topf erwärmen und mit einem Schneebesen auflösen (sie darf nicht zu heiß werden!). Sobald sie flüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und etwa die Hälfte der Quark-Zucker-Masse hinzufügen.

Die Masse muss auf die selbe Temperatur gebracht werden wie die Quarkmasse. Anschließend die Gelatinemasse zur restlichen Quarkmasse geben und gut miteinander vermischen.

13.

Die Schokoraspeln dazugeben und untermischen.

14.

Anschließend die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben (nicht unterrühren, da die Luftigkeit sonst verloren geht).

15.

Ran an den Maulwurfhügel!

Die Bananen schälen, längs halbieren und auf dem Kuchenboden verteilen. Wenn du merkst, dass die Bananen teilweise zu lang sind, dann zerteile sie einfach und presse sie ein wenig in die noch leeren Stellen.

16.

Die Quark-Sahne-Creme darüber verteilen, sodass in der Mitte ein Hügel aus Sahne entsteht. Achte darauf, dass du mit der Creme auch bis an den äußersten Rand gehst, damit es ein schöner gleichmäßiger Hügel wird.

17.
120 min

Die Maulwurftorte mit den Kuchenbrösel bestreuen und diese etwas andrücken. Den Maulwurfkuchen für mindestens 2 Stunden kühlstellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X