Bounty-Kuchen (Blechkuchen mit Kokos)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5)
Portionen20
Gesamtzeit100 Minuten
Zubereitung30 Minuten
Schmutzgradhoch
SchwierigkeitMittel
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 417 g
Kohlenhydrate 36 g
Eiweiß 7 g
Fett 26 g

Bounty-Kuchen (Blechkuchen mit Kokos)

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Schokoboden:
250 g Butter
200 g Zucker
250 g Weizenmehl (Typ 405)
50 g Kakao
1 Pkg. Backpulver
6 Eier
Für die Kokos-Schicht:
600 ml Milch
125 g Weichweizen-Grieß
100 g Zucker
180 g Kokosraspeln
50 g Butter
Für die Schokoglasur:
200 g Schokolade (zartbitter) Kuvertüre
2 EL Öl
20 g Kokosraspeln zur Deko
Eigenschaften:
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Für den Schokoboden:

  • Für die Kokos-Schicht:

  • Für die Schokoglasur:

Das Rezept

Teilen

Du liebst Kokos? Dann wirst du diesen Bounty-Kuchen lieben! Der Grundteig ist ein Schokokuchen (Brownieboden), die Kokosmasse besteht aus Kokosflocken und Zucker und ist von oben umgeben von einer knackigen Schokoglasur.

Die Zubereitung auf dem Backblech ist einfach und die Anzahl an Kuchenstücken kann hierdurch beliebig bestimmt werden. Ein Blech mit kleineren Bounty-Kuchenstücken reicht für ca. 20 Personen.

Lasse dich durch die lange Gesamtzeit nicht abschrecken. Diese besteht größtenteils aus der Abkühlphase für die Schokoglasur. Mindestens 40 Minuten muss diese abkühlen, damit sie schön knackig wird.

Das Backblech sollte ca. 20 × 30 cm groß sein und eine Höhe von mindestens 2 cm besitzen.

Beim Schmelzen der Schokoglasur ist wichtig, dass diese bei geringer Temperatur und z.B. im Wasserbad gemacht wird. Hierfür kannst du einfach eine Metallschüssel auf einen mit Wasser kochenden Topf stellen. Für die Glasur kannst du jede Schokolade (ohne Füllungen) verwenden.

Die Schritte

1
Erledigt

Schokoboden herstellen

Butter schmelzen lassen, z.B. in der Mikrowelle, im Backofen oder auf dem Herd.

2
Erledigt

In eine mittelgroße Schüssel alle Zutaten, außer den Eiern und der Butter, hineinsieben. So entstehen keine Klumpen.

3
Erledigt

Butter und Eier in die Schüssel geben und mit dem Handmixer (oder der Küchenmaschine) zu einer homogenen Masse verrühren.

4
Erledigt

Vorheizen

Nun kannst du den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen und das Backblech einfetten.

5
Erledigt

Kokosschicht herstellen

Einen Topf mit der Milch aufkochen lassen und den Grieß, bei geringer Temperatur, mit einem Schneebesen einrühren.

6
Erledigt

Alle restlichen Zutaten für die Kokosschicht untermischen und bei sehr geringer Hitze so lange rühren, bis die Masse cremig genug ist. Dies ist der Fall, sobald sich die Masse von einem Löffel, den du auf den Kopf drehst, nur zäh löst.

7
Erledigt

Backen

Zuerst den Schokoteig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Am einfachsten geht das mit einer Winkelpalette (Streichpalette / Teigschaber).

8
Erledigt

Anschließend Löffel-für-Löffel die Kokosmasse darauf verteilen. Achte darauf, dass die Schicht überall ähnlich dick ist.

9
Erledigt
30

Das Backblech auf mittlerer Schiene für 30 Minuten backen.

10
Erledigt

Schokoglasur

Sobald der Kuchen aus dem Backofen kommt, kannst du die Schokolade/Kuvertüre schmelzen und über den gesamten Kuchen verteilen. Über die noch weiche Schokolade etwas Kokosflocken streuen.

11
Erledigt
40

Nun muss der Kuchen abkühlen. Hierfür zuerst 20 Minuten bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Anschließend den Bounty-Kuchen für mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube RESIPIS die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.