Finnische Karelische Piroggen (Karjalapiirakka)

Gesamtzeit45 Min
Zubereitung45 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitMittel
Kostengering

Nährwerte je Portion

Finnische Karelische Piroggen (Karjalapiirakka)

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
Für die Füllung
300 ml Wasser
200 g Milch- oder Risotto-Reis
1/2 TL Salz
250 ml Milch
50 g geschmolzene Butter
Für den Teig
400 g Mehl + Mehl zum Ausrollen
1/2 TL Salz
200 ml kaltes Wasser
50 g geschmolzene Butter
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Für die Füllung

  • Für den Teig

Das Rezept

Vorschlag von: Sami
Teilen

Vielen Dank an Sami für das tolle Rezept aus seiner Heimat. Diese Piroggen, mit salzigem Milchreich in einer tollen Teigtasche, sind optimal als Snack und Dank Ihrer Fingerfoodgröße optimal für Partys. Die Teigtasche ist sehr simpel mit dem Daumen zu formen, auch wenn dies kompliziert aussieht.

Die Schritte

1.

In einem mittelgroßem Topf (#1) den Reis mit Wasser und Salz kochen, bis das Wasser fast vollständig verkocht ist.

2.

Währenddessen in einer Schüssel (#2) alle Zutaten für den Teig vermengen und verkneten.

3.

Milch zum Reis im Topf (#1) hinzufügen und wieder kochen lassen bis die Flüssigkeit verkocht ist. Achtung: Oft umrühren, da es sonst anbrennt!

4.

Nun kann man den Backofen auf 250 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen lassen.

5.

Den Teig aus der Schüssel (#2) dick ausrollen (ca. 0,5 cm) und mit einem Becher runde Teigformen ausstechen.

6.

Diese dicken, runden Kreise dann mit den Teigrolle, zu einem Oval, dünn (ca. 0,2 cm) ausrollen.

7.

Die Masse im Topf (#1) müsste nun fertig sein. Je Oval einen sehr gut gehäuften TL, mit der Masse, mittig draufsetzen.

8.

Den Rand, wie im Bild zu sehen, mit dem Daumen zu der Teigtasche formen.

9.

Mit einem Pinsel alle Piroggen mit der geschmolzenen Butter bestreichen.

10.

Im Backofen für ca. 10-15 Minuten bei mittlerer Schiene backen.

3 Kommentare Kommentare verbergen

Ich hatte 7 Jahre eine finnische Freundin. Ich war sehr oft dort. Die Familie stammt aus Karelien. Durch sie habe ich noch die Version mit Kartoffelbrei kennen gelernt. Die sind rund. Beim Mehl hat man mir beigebracht, Roggenmehl, Weizenmehl 1:1. Die Eierbutter wie beschrieben.
Grüsse, Kurt

Hallo lieber Kurt,

danke dir für deinen Kommentar und wir sind sehr dankbar dafür.
Falls du ein gutes Rezept hast, wären wir auch froh, denn dann könnten wir dieses einfach stärker anpassen.

Liebe Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Schutz deiner Daten ist uns wichtig. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X