Garnelen in Weißwein-Sauce mit Crème fraîche

Gesamtzeit30 Min
Zubereitung20 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 889 g
Kohlenhydrate 9 g
Eiweiß 55 g
Fett 64 g

Garnelen in Weißwein-Sauce mit Crème fraîche

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
500 g Garnelen küchenfertig, ohne Schale, ohne Kopf oder aufgetaut
200 g Schalotten
50 g Butter
2 EL Pflanzenöl
100 ml trockener Weißwein
100 ml Wasser
200 g Crème fraîche
1/2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
1/2 TL Paprikapulver
etwas Pfeffer
1 Spritzer Zitrone
etwas frische Petersilie
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Low Carb

Zutaten

Das Rezept

Teilen

Ein schnelles und leckeres Gericht in 30 Minuten: Garnelen in einer leckeren Weißwein-Sauce. Um der Sauce die gewisse Cremigkeit zu verleihen, wird ein Becher Crème fraîche verwendet.

Wichtig bei diesem Gericht ist, dass die Garnelen entweder frisch sind oder aufgetaut. Weshalb? Da sie sonst nicht die schöne rote Farbe beim Anbraten bekommen. Als passende Beilage eignet sich Brot oder frisch aufgebackenes Baguette.

Die Schritte

1.

Die Schalotten abziehen und fein hacken. Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Schalotten darin, bei geringer Hitze für 10 Minuten, glasig anschwitzen – anschließend zur Seite stellen.

2.

Garnelen mit kaltem Wasser abbrausen und anschließend trocken tupfen.

3.

Pflanzenöl in einer zusätzlichen Pfanne stark erhitzen und die Garnelen darin für 2 Minuten scharf anbraten.

4.

Anschließend die glasigen Butter-Schalotten, Salz, Paprikapulver und etwas Pfeffer zu den Garnelen geben.

5.

Das Ganze mit Weißwein und Wasser ablöschen und für 3 Minuten köcheln lassen.

6.

Zum Schluss Crème fraîche und einen Spritzer Zitrone dazugeben und für weitere 3 Minuten köcheln lassen.

7.

Frische Petersilie hacken und untermischen. Anschließend das köstliche und schnelle Gericht servieren.

4 Kommentare Kommentare verbergen

Hallo lieber Robokoch,

wir müssen das Rezept nochmal überarbeiten und nochmals nachkochen.
Danke dir für dein Feedback.

Guten Hunger
Maria & Perry

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X