Gefüllte Paprika mit Quinoa und Kichererbsen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (17)
Portionen4
Gesamtzeit60 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Schmutzgradhoch
SchwierigkeitEinfach
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 412 g
Kohlenhydrate 58 g
Eiweiß 17 g
Fett 12 g

Gefüllte Paprika mit Quinoa und Kichererbsen

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
5 bunte Paprika
1/2 Bund Petersilie
Für die Füllung
125 g Quinoa
250 ml Wasser
265 g Kichererbsen entspricht dem Abtropfgewicht
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
1 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Pfeffer
Für die Sauce
1 Zwiebel
1 TL Rohrzucker
1 EL Olivenöl
400 g passierte Tomaten
200 ml Wasser
1 TL Meersalz
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
etwas Pfeffer
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Vegan
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Für die Füllung

Das Rezept

Teilen

Wenn man an gefüllte Paprika denkt, dann kommen einem doch immer die Paprika mit Hackfleisch und Reis in den Sinn, die oft schwer im Magen liegen? Natürlich sind sie lecker, doch es geht auch fleischlos und leicht. In diesem Rezept haben wir die leckeren Paprika mit Quinoa und Kichererbsen gefüllt. Anschließend werden sie auf einer leckeren Tomatensauce gebettet und in den Ofen geschoben.

Diese gefüllten Paprikas sind zudem vegan sowie glutenfrei. Für die Optik empfehlen wir dir gelbe, rote und orangene Paprika zu verwenden.

Du magst es schön würzig? Dann empfehlen wir dir etwas Harissa in die Füllung zu mischen.

Die Schritte

1.
15

Die Füllung vorbereiten

Den Quinoa mit dem Wasser in einem Topf stark zum Kochen bringen. Anschließend den Herd auf die niedrigste Stufe stellen und für ca. 12-15 Minuten quellen lassen.

2.

In der Zwischenzeit eine von den Paprikas waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

3.

Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und fein würfeln.

4.

Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

5.
8

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und für ca. 8 Minuten die Zwiebel-, Knoblauch-und Paprikawürfel darin anbraten. Anschließend die Kichererbsen dazugeben und mit dem Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen.

6.

Den mittlerweile fertigen Quinoa dazugeben, alles gut miteinander vermischen und zur Seite stellen.

7.

Den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

8.

Die restlichen Paprikas vorsichtig halbieren, sodass der Strunk gut erhalten bleibt. Entkernen und von innen etwas salzen und pfeffern.

9.

Die Sauce

In der Zwischenzeit die weitere Zwiebel für die Sauce abziehen und fein würfeln.

10.

In einem kleinen Topf das Olivenöl erhitzen, die Zwiebelwürfel darin für ca. 5 Minuten anschwitzen und mit dem Rohrzucker bestreuen. Dann mit den passierten Tomaten und der Brühe ablöschen und kurz aufkochen lassen.

11.

Währenddessen die Petersilie waschen und grob hacken.

12.

Die Tomatensauce mit dem Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen. Die Hälfte der gehackten Petersilie untermischen.

13.

Anschließend die leckere Tomatensauce in eine große ofenfeste Auflaufform füllen.

14.
40

Die Paprikahälften mit der Quinoa-Kichererbsen-Füllung füllen und auf die Tomatensauce setzen. Das gefüllte Gemüse auf mittlerer Schiene für ca. 35-40 Minuten backen.

15.

Zum Schluss mit der restlichen Petersilie bestreuen und servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Schutz deiner Daten ist uns wichtig. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X