Klassische Elisenlebkuchen

Gesamtzeit45 Min
Zubereitung30 Min
Schmutzhoch
SchwierigkeitMittel
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 256 g
Kohlenhydrate 26 g
Eiweiß 5 g
Fett 14 g

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
200 g brauner Rohrzucker
4 Eier
100 g Orangeat
100 g Zitronat
200 g gemahlene Haselnüsse
200 g gemahlene Mandeln
2 TL abgeriebene Zitronenschale
1 TL gemahlene Nelke
2 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlener Ingwer
1/4 TL gemahlener Muskat
1/4 TL gemahlener Kardamom
36 ganze Mandeln ungeschält oder geschält spielt keine Rolle
24 Back-Oblaten (70 mm)
Für den Zuckerguss
150 g Puderzucker
2 EL Wasser
1 EL Zitronensaft
Für den Schokoguss
200 g Zartbitter-Schokolade
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei

Zutaten

  • Für den Zuckerguss

  • Für den Schokoguss

Das Rezept

Teilen

Was wäre die Weihnachtszeit ohne Lebkuchen? Viele denken jetzt an Lebkuchenmänner und an verzierte Lebkuchenhäuser, doch wir sprechen von den Lebkuchen schlechthin: Die Elisenlebkuchen. Eine Masse aus Haselnüssen, Mandeln, Orangeat, Zitronat und weihnachtlichen Gewürzen auf einer Oblate, umhüllt mit Zucker- oder Schokoladenguss.

Klassische Elisenlebkuchen müssen mindestens 25 % Mandeln, Haselnüssen oder Walnüssen aufweisen und dürfen maximal 10% Mehl bzw. 7,5% Stärke enthalten.

Pünktlich kurz vor der Adventszeit haben wir uns wieder an Elisenlebkuchen getraut. Unser erster Versuch ist letztes Jahr nicht ganz gelungen, doch umso besser dieser hier. Der Trick für feine Lebkuchen ist der, dass man das Orangeat und das Zitronat sehr fein zerkleinert. Doch dafür muss man die klebrigen Fruchtwürfel mit gemahlenen Mandeln bestreuen und mit einer Küchenmaschine fein zerkleinern (alternativ ganz fein mit dem Messer).

Die klassische Glasur ist der Zuckerguss, doch Schokolade ist bei vielen beliebt. Unser Rezept ist für beide Glasuren ausgelegt. Es gibt allerdings eine Regel: Die Lebkuchen mit Zuckerguss bekommen schon vor dem Backen drei Mandeln in die Mitte, die mit Schokoladenguss keine.

Für unsere Elisenlebkuchen verwenden wir Backoblaten mit einem Durchmesser von 70 mm. Damit die Zubereitung nicht all zu lange Zeit in Anspruch nimmt, verzichten wir auf eine Ziehzeit von der Masse. Trotzdem sind die leckeren Lebkuchen verdammt lecker und schön intensiv.

Die Schritte

1.

Orangeat und Zitronat mit der Hälfte von den gemahlenen bestreuen und durchmischen. Anschließend in einer Küchenmaschine fein zerkleinern, sodass die Fruchtwürfel sehr klein sind.

Alternativ kannst du die Fruchtwürfel mit einem scharfen Messer zerkleinern.

2.

Den Zucker mit den Eiern schaumig schlagen, bis sich die Masse verdoppelt und der Zucker sich aufgelöst hat. Nun die Gewürze hinzugeben (Nelke, Ingwer, Kardamom, Zimt, Muskat, geriebenen Zitronenzesten).

3.

Die gemahlenen Haselnüsse, die restlichen gemahlenen Mandeln und die Orangeat-Zitronat-Mandel-Mischung ebenfalls mit in die Schüssel geben und zu einer Masse verrühren.

4.

Den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen (bei 24 Lebkuchen).

5.

Das Formen der Elisen

Pro Oblate ca. 42-45 g Lebkuchenmasse geben. Am besten klappt das mit einem Eis-Portionierer. Anschließend die Kugel etwas flach drücken, sodass sie mit der Oblate abschließt und auf dem Backblech mit etwas Abstand platzieren.

Wir mögen es eher, wenn man die Oblate bei den Lebkuchen nicht direkt sieht. Solltest du anderer Meinung sein, kannst du 3-5mm Rand lassen, da die Masse beim Backen etwas verläuft.

6.

Vor dem Backen nicht vergessen: Alle Lebkuchen, die du später mit Zuckerguss überziehen möchtest, sollten jetzt mit ganzen Mandeln dekoriert werden.

7.
15

Jedes Blech für 15-18 Minuten im Ofen backen. Die Lebkuchen dürfen nicht komplett durchgebacken sein, damit sie schön saftig bleiben.

8.

Anschließend aus dem Ofen holen und gut abkühlen lassen.

9.

In der Zwischenzeit die Glasuren vorbereiten: Puderzucker mit Wasser und dem Zitronensaft zu einer Glasur verrühren.

10.

Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen.

11.

Nun jeden Lebkuchen kopfüber in die gewünschte Glasur tunken, etwas abtropfen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

12.

Nachdem die wundervollen Elisenlebkuchen vollständig getrocknet sind (am besten einen Tag stehen lassen) in eine Blechdose packen und diese 2-3 Tage darin ziehen lassen. So entfalten die Lebkuchen ihr wunderbares Aroma.

Ein Kommentar Kommentare verbergen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Schutz deiner Daten ist uns wichtig. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X