Klassische griechische Tirokafteri (scharfe Fetacreme)

Gesamtzeit15 Min
Zubereitung15 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 216 g
Kohlenhydrate 2 g
Eiweiß 9 g
Fett 19 g

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
400 g Fetakäse
200 g griechischer Joghurt mit 10% Fettanteil z.B. von den Marken „KriKri“ oder „Mevgal“
1 TL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
5 g frische Chili
1/2 TL Chiliflocken
2 Knoblauchzehen
etwas Pfeffer
Für die Dekoration
etwas Petersilie
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Low Carb
  • Scharf
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Für die Dekoration

Beschreibung

Teilen

Sie gehört zu den Klassikern in der griechischen Vorspeisenkultur und es gibt sie bei jedem Lieblingsgriechen. Die Tirokafteri (Tυροκαυτερή) wird auch gerne Chtipiti (Xτυπητή) oder sogar in Südgriechenland Kopanisti (Κοπανιστή) genannt. Weltweit ist allerdings das Tirokafteri bekannt und bedeutet wortwörtlich „würziger Feta“.

Genau so wie bei vielen griechischen Vorspeisen (Mezze) gibt es auch hier verschiedene Zubereitungsarten. Wenn sie sehr rötlich im Farbton serviert wird, dann hat man gegrillte und gehäutete Spitzpaprika untergemischt. Doch wir finden unsere Variante am einfachsten und sie ist rasend schnell zubereitet. In Griechenland wird sie gerne auch mit anderen weißen Käsesorten gemischt, aber wir bevorzugen den klassischen Feta.

Die Schärfe hängt von deinem Geschmack ab. Du magst es feurig scharf? Gerne kannst du auch mehr frische Chili sowie Chiliflocken hineingeben. Wir gehen im Rezept von einer normalen Schärfe aus.

Du kannst den leckeren Fetadip mit geröstetem Brot oder Pita servieren.

Wir bevorzugen unsere Tirokafteri zu frischem lauwarmen Pita-Brot.

Die Schritte

1.

Fetakäse mit den Finger zerbröseln und in eine große Schüssel geben. Anschließend den Joghurt sowie die Zitrone mit einer Gabel untermischen. Dabei immer wieder die Mischung gegen die Schüsselwand drücken, sodass alle Brocken schön zerdrückt sind.

2.

Die Chilischote waschen und in feine Ringe schneiden. Die Kerne nicht entfernen! So bleibt sie schön scharf.

3.

Knoblauchzehen abziehen und grob hacken.

4.

Das Olivenöl, Knoblauch, etwas Pfeffer, den Chiliflocken sowie den Chilischeiben in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab fein zerkleinern, sodass ein Chiliöl entsteht. Alternativ kannst du das auch in einem Zerkleinerer machen.

5.

Das Chiliöl in die Schüssel zu der Feta-Joghurt-Creme geben und gut durchmischen.

6.

Die Tirokafteri bis zum Servieren kalt stellen. Zur Dekoration etwas gehackte Petersilie und Chilis verwenden. Schwarze Kalamata-Oliven eignen sich auch ganz hervorragend als Deko.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X