Oktopus mit kurzen Makkaroni (Chtapodi me kofto)

Gesamtzeit140 Min
Zubereitung30 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostenhoch

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 603 g
Kohlenhydrate 52 g
Eiweiß 40 g
Fett 25 g

Oktopus mit kurzen Makkaroni (Chtapodi me kofto)

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
1 kg frischer Oktopus am besten ausgenommen, alternativ geht TK
100 ml Wasser
1 rote Zwiebel
2 Lorbeerblätter
1 EL Essig
8 EL Olivenöl
1 rote Zwiebel
1 Karotte
1 EL Tomatenmark
25 ml Ouzo (wir empfehlen die Motivflaschen von Kosteas*)
400 g passierte Tomaten
1300 ml Gemüsebrühe
1 Msp. Zimt
1 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Pfeffer
500 g Kofto / kurze Makkaroni (wir empfehlen von der Marke Melissa*)
etwas Petersilie
optional
etwas Feta-Käse zum Darüberstreuen
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei

Zutaten für 6 Portionen

  • optional

- Der Beitrag enthält Werbung -
Teilen

Wir Griechen lieben alles, dass aus dem Meer kommt, besonders den Oktopus. Egal ob gegrillt, gekocht, als Salat oder in einer schönen Sauce, doch das beliebteste Oktopus-Gericht aller Griechen ist und bleibt Oktopus mit kurzer Pasta, wir sagen zu ihr „kofto makaronaki“. Wir präsentieren euch unser Rezept für ein griechisches Soulfoodgericht, was dir auf Anhieb gelingen wird. Auf was wartest du also? Kaufe dir alle benötigten Zutaten und mache dich ran an den Herd, denn so wird dein Chtapodi me kofto makaronaki (χταπόδι με κοφτό) einfach perfekt.

Wie wird mein Oktopus schön zart?

Es gibt diverse Aspekte, die für die Zartheit eines Oktopusses wichtig sind. Unter anderem, wie er nach dem Fangen verarbeitet wurde. Er sollte idealerweise vom Fischer geschlagen worden sein. Der Grund ist einfach: Oktopusfleisch ist sehr zäh, da es starke Eiweißstrukturen aufweist. Deswegen sollte man einen Oktopus auch klopfen bzw. wir Griechen sagen dazu schlagen. Wir empfehlen also zwei Vorgehensweisen:

  1. Wir machen immer etwas Essig in das Kochwasser (rein theoretisch braucht man nicht mal Wasser, da der Pulpo selbst vieles besitzt, allerdings wollen wir einen herrlichen Oktopus-Sud)
  2. Sobald der Oktopus tiefgekühlt war, entspannen die Muskeln wie nach dem Schlagen und werden automatisch beim Kochen weich.

Muss ich unbedingt diese kurzen Nudeln verwenden?

Wenn du das richtige griechische Gericht machen möchtest: Klares Ja. Sollte es dir persönlich egal sein, kannst du auch Pasta deiner Wahl nehmen, doch die kurzen Nudeln lohnen sich. Es ist eher eine Art Eintopf anstatt ein klassisches Pastagericht, es ist eben Oktopus mit kofto makaronaki.

Wir verwenden griechische Produkte von Manna*

Nicht jeder Supermarkt führt Produkte, die wir gerne für griechische Rezepte brauchen. Genau deswegen greifen wir auf das Sortiment von Manna Lebensmittel zurück. Wir kennen ihn als griechischen Feinkostladen in Stuttgart (Bad Cannstatt), doch mittlerweile haben sie einen Onlineshop eingeführt. Super praktisch, nicht nur für uns, sondern auch ganz Deutschland.

*Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit Manna Lebensmittel entstanden. Manna Lebensmittel ist ein griechischer Feinkostladen und befindet sich seit 2014 in Stuttgart. Wir unterstützen gerne regionale Unternehmen und es ist uns eine Freude mit Manna zusammenarbeiten zu dürfen.

Die Schritte

1.

Oktopus sauber machen

    Kopf vom Körper trennen und zwar ganz nah von den Beinen. Nun mit dem Daumen den Zahn, der sich in der Mitte des Körpers befindet herausdrücken bzw. ausschneiden und wegwerfen. Bezüglich dem Kopf: Oft werden die Innereien entfernt, ist dies nicht der Fall, den „Sack“ komplett aushüllen. Zum Schluss die Augen vom Kopf entfernen und diese wegwerfen. Dafür einen geraden Schnitt am Kopf ansetzen. Hier eine kleine Videoanleitung von uns.

    2.

    Oktopus unter fließendem Wasser gut waschen.

    3.

    Eine Zwiebel abziehen und halbieren.

    4.
    60

    Anschließend in einen Topf mit dem Wasser, Essig, Zwiebel sowie Lorbeerblättern geben. Bei mittlerer Flamme für etwa eine Stunde köcheln lassen mit Deckel. So schwer wie er ist, so lange sollte er kochen bis er schön zart ist. Einfach mit der Gabel nach der Zeit hineinpieksen. Sollte er zu zäh sein, weiterköcheln lassen.

    Kleiner Hinweis: Der Oktopus sollte mit den Beinen voraus in den Topf gelegt werden, sprich da wo der Kopf war, ist dann auch oben.

    Der Oktopus stellt sich auf – es ist normal, dass er die Farbe verändert.

    5.

    Das Gemüse vorbereiten

    Zwiebel abziehen, halbieren und sehr fein würfeln. Karotte waschen, halbieren, stifteln und in sehr kleine Würfel schneiden.

    6.

    Oktopus zerlegen

    Oktopus aus dem Wasser holen, die Beine vom Körper trennen und in mundgerechte Stücke schneiden. Wer später richtig schöne große Stücke will, kann die Beine auch nur vierteln oder teilen. Den Kopf ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

    7.

    Den restlichen Topfinhalt durch ein feines Sieb geben und den Sud in einem Messbecher auffangen. Anschließend mit der Gemüsebrühe so auffüllen, dass es insgesamt 1500 ml ergibt (bei uns waren das 1300 ml an Brühe, siehe Zutaten). Lorbeerblätter zur Seite legen, da sie erneut benötigt werden.

    8.

    Den Topf, indem der Oktopus gekocht hat, kurz ausspülen, Olivenöl erhitzen und die gewürfelten Gemüsewürfel (Karotte und Zwiebel) darin dünsten bis die Zwiebeln glasig sind.

    9.

    Anschließend die Oktopusstücke in den Topf geben und für 5 Minuten mitbraten. Dann das Tomatenmark untermischen und für weitere 5 Minuten anbraten lassen.

    10.

    Nun mit Ouzo ablöschen und den Alkohol verdunsten lassen.

    11.
    30

    Anschließend die passierten Tomaten, Zimt, etwas Pfeffer, Salz, die Lorbeerblätter sowie die Flüssigkeit aus Sud und Gemüsebrühe in den Topf geben. Kurz aufköcheln lassen und dann, auf mittlerer Hitze, für 30 Minuten köcheln lassen.

    12.

    In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

    13.
    15

    Nun die kurzen Maccaroni (Makkaroni) in den Topf geben, untermischen und für 15 Minuten köcheln lassen. Nach etwa 10 Minuten die Hitze herunterschalten, sodass nichts anbrennen kann und die Pasta die Sauce so aufsaugt, dass sie nicht zu weich, aber auch nicht zu hart werden. Sollte Flüssigkeit fehlen, etwas Wasser dazugießen.

    14.

    Petersilie untermischen und dieses herrliche griechische Soulfood servieren. Optional kannst du auch Feta dazu servieren.

    1 Bewertungen

    Bei jedem Rezept können unsere Leser das Rezept kommentarlos bewerten.

    Durchschnittliche Bewertung:

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
    Das Rezept wurde 1x bewertet und hat im Durchschnitt 5 von 5 Sternen.

    Du möchtest ebenfalls bewerten?
    Klicke dafür einfach die Sternanzahl an, die du für das Rezept geben möchtest.
    Du würdest gerne kommentieren? Dann fülle dafür das untere Kommentarfeld aus!

    Hinterlasse einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    X