Pinke Nudeln mit frischer roter Bete

Gesamtzeit30 Min
Zubereitung30 Min
Schmutzhoch
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 552 g
Kohlenhydrate 104 g
Eiweiß 18 g
Fett 6 g

Pinke Nudeln mit frischer roter Bete

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
500 g Pasta
500 g frische rote Bete
1 Zwiebel
3 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehe
1 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
2 TL Zucker
200 ml Wasser
etwas Pfeffer
10 g frische Petersilie
20 g Pinienkerne
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei
  • Vegan
  • Vegetarisch

Zutaten

Beschreibung

Teilen

Pinke Pasta und das ganz ohne künstlichen Farbstoff? Natürlich geht das, nämlich mit frischer rote Bete! Diese pinken Nudeln sind für Groß, Klein ein Highlight, denn wann sieht man schließlich solche Farben auf dem Teller? Als Kontrast auf dem Teller sorgen die frische Petersilie sowie die gerösteten Pinienkerne. Übrigens ist die Farbe nicht nachträglich in Photoshop verstärkt worden, sie ist tatsächlich so! Überzeuge dich selbst und mache dich ran an den Herd.

Wir haben drei Varianten ausprobiert: Mit frischer rote Beete, mit der aus der Dose und der Vakuumierten. Fazit: Greife lieber zur frischen Knolle! Weshalb? Die Farbe wird sonst nicht intensiv (eher altrosa) und frische rote Beete schmeckt deutlich besser.

In roher Form enthält die Knolle übrigens viel Oxalsäure. Natürlich auch viele gute Vitamine, die wir brauchen, doch manche Menschen reagieren schon auf eine geringe Menge – ausgewachsener Spinat hat ebenfalls diesen Stoff in sich. Zudem sollten Menschen, die Eisen- oder Kalziummangel haben oder zu Nierensteinen neigen Oxalsäure meiden. Gekocht oder gebacken ist der Anteil an diesem Stoff viel geringer.

Die Pasta-Sorte bleibt ganz dir überlassen, jede Sorte eignet sich für dieses leckere Gericht.

Die Schritte

1.

Einweghandschuhe anziehen, die rote Bete schälen und grob würfeln – der Saft ist sehr hartnäckig und färbt sehr stark ab. Bitte auf die Handschuhe nicht verzichten.

2.

Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen und sehr fein würfeln.

3.

In einem Topf (#1) das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel-Knoblauch-Würfel mit dem Zucker glasig dünsten.

4.
5

Anschließend die rote Beete dazugeben und für 5 Minuten bei mittlerer Hitze mitbraten lassen.

5.
15

Im Anschluss Wasser in den Topf geben und alles für mindestens 15 Minuten köcheln lassen.

6.

In der Zwischenzeit die Nudeln in einem weiteren Topf (#2) mit Salzwasser, nach Packungsanweisung, gar kochen.

7.

Petersilie fein hacken und zur Seite stellen.

8.

Pinienkerne, ohne jeglichen Zusatz von Öl, in einer beschichteten Pfanne rösten, bis sie leicht braun sind. Zum Abkühlen zur Seite stellen.

9.

Die Rote-Bete-Masse vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab zu einer sämigen Masse pürieren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

10.

Sobald die Pasta fertig ist, in einem Sieb abtropfen lassen, zurück in den Topf (#2) geben und die Rote-Bete-Masse darüber geben – gut durchmischen und staunen wie die Nudeln die Farbe annehmen.

11.

Die pinken Nudeln auf Teller portionieren, Petersilie und Pinienkerne darüber geben und servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X