Quiche Lorraine – Lothringischer Speckkuchen

Gesamtzeit80 Min
Zubereitung40 Min
Schmutzhoch
SchwierigkeitMittel
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 456 g
Kohlenhydrate 29 g
Eiweiß 16 g
Fett 29 g

Quiche Lorraine – Lothringischer Speckkuchen

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
150 g Speckwürfel
80 g Lauch
1 Zwiebel
3 Eier
100 g Hartkäse wir empfehlen Comté
200 ml Sahne
1/2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
1 TL Butter + Butter zum Einfetten
etwas Pfeffer
etwas geriebene Muskatnuss
10 g Schnittlauch
Für den Quicheteig
300 g Mehl
150 g Butter
1/2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
125 ml Wasser
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zutaten

  • Für den Quicheteig

Beschreibung

Teilen

Quiche, eine herzhafte französische Tarte, die ursprünglich aus dem Raum Lothringen stammt. Die klassische Variante, die Quiche Lorraine, wird mit Speck zubereitet.

Häufig wird anstatt dem klassischen Mürbteig fertiger Blätterteig verwendet. Der Mürbteig ist jedoch schnell und simpel zubereitet und sollte deshalb selbst gemacht werden, da dieser am besten schmeckt. Damit die Quiche eine gute Höhe hat, verwenden wir eine Tarteform mit 22 cm Durchmesser. Wir backen generell den Quicheteig immer blind. Das Blindbacken verhindert, dass der Teig beim Befüllen durchweicht, eine unschöne Form bekommt und unter anderem Luftblasen. Die Tipps und das Vorgehen dazu kannst du direkt in der Zubereitung entnehmen.

Du liebst Quiche? Dann probiere doch mal unsere anderen Quiches-Variationen aus!

Die Schritte

1.
30

Teig vorbereiten

Alle Zutaten für den Quiche-Teig, also das Mehl, zimmerwarme Butter, Salz sowie das Wasser, in einer Schüssel vermengen und gut durchkneten. Anschließend zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank kalt stellen.

2.

Die leckere Füllung

In der Zwischenzeit Zwiebeln fein hacken, Lauch putzen und in Ringe schneiden.

3.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Speckwürfel darin anbraten. Anschließend Zwiebeln und Lauch hinzugeben und mitdünsten.

4.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Quicheform mit Butter gut einfetten.

5.

Let it roll!

Der Teig sollte mittlerweile fertig sein: Auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 4-5 mm dünn ausrollen. Anschließend die gefettete Quiche-/Tarteform damit auslegen. Teig vorsichtig in die Form drücken, dabei den Rand gut andrücken, sodass keine Löcher oder Luftblasen eingeschlossen wird. Damit der Teig bündig mit der Form abschließt, mit einem Nudelholz über die Quicheform rollen.

6.
10

Das Blindbacken

Das Blindbacken ist eine Methode, bei der der Teigboden ohne jegliche Füllung vorgebacken wird. Es verhindert, dass der Teig aus der Form gerät oder sogar durchweicht. Bei einer Quiche empfehlen wir dir das Blindbacken ernst zu nehmen. So wird dir nämlich garantiert jede Quiche gelingen.

Mit einer Gabel den Teigboden mehrmals einstechen. Teig mit Backpapier auslegen und mit den trockenen Hülsenfrüchten beschweren. Anschließend für 10 Minuten im Ofen vorbacken.

7.

Käse fein reiben und die Hälfte auf den Quicheboden verteilen. Speck-Lauchmischung und den restlichen Käse ebenfalls auf dem Teig verteilen. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.

8.

Die vorgebackene Quiche vorsichtig aus dem Ofen holen und die trockenen Hülsenfrüchte samt Backpapier entfernen.

9.

Sahne, Eier, Salz, Pfeffer, Muskat und die Hälfte des Schnittlauchs mit einem Schneebesen verquirlen und über die Lauchmischung geben.

Hinweis: Die Flüssigkeit wird bis an den oberen Rand reichen, sollte jedoch nicht überschwappen.

10.
35

Für ca. 35 Minuten, im unteren Drittel des Ofens, backen bis sie goldbraun wird.

11.
15

Anschließend die Quiche aus dem Backofen holen und für 15 Minuten abkühlen lassen, damit die Quiche etwas fester wird. Zum Schluss mit den Frühlingszwiebeln bestreuen und direkt servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X