Quinoasalat mit Babyspinat und Süßkartoffel

Gesamtzeit45 Min
Zubereitung25 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 558 g
Kohlenhydrate 70 g
Eiweiß 13 g
Fett 23 g

Quinoasalat mit Babyspinat und Süßkartoffel

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
200 g Quinoa
400 ml Wasser
450 g Süßkartoffel 450 g entspricht etwa einer großen Süßkartoffel
450 g Brokkoli 450 g entspricht etwa einem Brokkoli
4 EL Olivenöl
1/2 TL Meersalz
etwas Pfeffer
75 g Babyspinat
1/2 Granatapfel
1/4 Bund Petersilie
Für das Dressing
2 EL Saft einer Orange
3 EL Weißweinessig
2 TL Honig
1 TL Senf
4 EL Olivenöl
1 TL Meersalz
etwas Pfeffer
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Vegan
  • Vegetarisch

Zutaten

  • Für das Dressing

Beschreibung

Teilen

Du hast Lust auf einen Salat, aber keinen klassischen mit Nudeln, Reis oder nur Salatblättern? Wie wäre es mit einem Quinoasalat mit ofengeröstetem Gemüse, fruchtigen Granatapfelkernen und frischem Babyspinat? Verfeinert wird er mit einem leckeren Honig-Senf-Dressing. Klingt richtig gut, oder? Dann nichts wie ran!

Du ernährst dich vegan? Dann ersetze den Honig durch Ahornsirup im Dressing!

Doch was ist Quinoa genau? Quinoa kommt aus Südamerika und diente schon den Inkas vor 6000 Jahren als Grundnahrungsmittel. Es ist zudem unter den Namen Reisspinat, Perureis, Inkareis oder Inkaweizen bekannt und wird dort noch vorwiegend angebaut. Quinoa sehr gesund und reich an Proteinen. Zudem ist es eine gesunde und glutenfreie Alternative zu Nudeln oder Reis.

Du bist der absolute Quinoa-Fan? Dann schaue dir alle unsere Quinoa-Rezepte an.

Die Schritte

1.

Backofen auf 200 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze) und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2.

Süßkartoffel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.

3.

Brokkoli waschen, in Röschen teilen und diese wiederum in mundgerechte Stücke schneiden.

4.

Die Süßkartoffelwürfel mit den Brokkoliröschen in eine Schüssel geben. Mit dem angegebenen Olivenöl, Salz sowie etwas Pfeffer marinieren.

5.
25

Auf das Backblech verteilen und im Ofen für ca. 20-25 Minuten rösten. Nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

6.

Währenddessen das Quinoa nach der Quellreismethode gar kochen: Quinoa und Wasser in einen Topf geben, stark aufkochen lassen. Sobald das Wasser stark kocht, direkt auf niedrige Hitze stellen und für 15 Minuten „quellen“ lassen (bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist). Anschließend vom Herd ziehen und zur Seite stellen.

7.

In der Zwischenzeit den Babyspinat waschen und trocken schütteln.

8.

Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

9.

GRANATAPFEL ENTKERNEN (OHNE SAUEREI UND SUPER EINFACH)

Für den Granatapfel eine Schale mit Wasser füllen, den Granatapfel halbieren, unter Wasser ihn erneut auseinanderbrechen und die Kerne mit den Fingern herauslösen. Anschließend durch ein Sieb geben, eventuell kleine Fruchtfleischreste entfernen. Dazu gibt es auch ein Anleitungsvideo von uns.

10.

Das ofengeröstete Gemüse, Quinoa, Babyspinat, Petersilie sowie die Granatapfelkerne in eine große Salatschüssel geben.

11.

Das Dressing

Alle Zutaten für das leckere Honig-Senf-Dressing, außer dem Olivenöl, in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen gut vermischen.

12.

Olivenöl nach und nach dazugeben und kräftig mit dem Schneebesen rühren.

13.

Das Dressing in die Salatschüssel gießen und alle Zutaten miteinander vermischen. Den Quinoasalat direkt servieren oder kalt stellen.

Ein Kommentar Kommentare verbergen

Sehr lecker aber für Leni Geschmack etwas zu sauer. Das nächste mal werde ich die Hälfte oder weniger als das , von Essig verwenden.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X