Rabanadas – Arme Ritter

Gesamtzeit30 Min
Zubereitung30 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion

Rabanadas – Arme Ritter

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Baguette ca. 500 g
3 Eier
200 ml Milch
2 EL Zucker
1 TL Zimt
ausreichend Öl zum Frittieren
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Vegetarisch

Zutaten

Das Rezept

Teilen

An Weihnachten gibt es in Portugal leckere Rabanadas. Wenn man ein wenig recherchiert fällt auf, dass ähnliche Rezepte in fast jedem Land mit eineretwas anderen Zubereitung und aus einem anderen Grund zubereitet werden bzw. wurden. In Deutschland zu jeder Jahreszeit (Arme Ritter), in Frankreich zu jeder Jahreszeit (French Toast oder Pain Perdu), in Spanien zur Fastenzeit (Torrijas) und in vielen weiteren Ländern.

Wir haben uns für die portugiesische Zubereitung entschieden, da die Brotart (Baguette) hier vorgegeben ist, es jährlich zu Weihnachten saisonal gegessen wird, durch die Trennung von Milch und Ei toll schmeckt und aussieht und das Brot etwas knuspriger ist, da man dieses nur kurz in die Zutaten eintaucht und nicht einweichen lässt.

Die Schritte

1.

Baguette in ca. 12-14 Scheiben schneiden (ca. 2 cm dick)

2.

Milch in eine Schüssel geben.

3.

Jedes Baguette von beiden Seiten kurz in die Milch tauchen und leicht zusammendrücken, damit die Milch abtropft. Am Ende sollte die Schüssel fast keine Milch mehr beinhalten.

4.

Soviel Öl in eine Pfanne geben, dass der Boden bedeckt ist. Auf die höchste Stufe stellen.

5.

Als nächstes in der gleichen Schüssel, in der die Milch war, die Eier mit einem Rührbesen verrühren. Alle Brotscheiben wieder beidseitig in die Eimasse geben, etwas ausdrücken und dann nacheinander in die Pfanne geben.

6.

Von beiden Seiten 2-3 min in der Pfanne goldbraun anbraten.

7.

Auf einem Teller den Zucker und den Zimt vermischen, damit man jede Baguettescheibe von beiden Seiten darin wenden kann.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X