Geschenk mal anders: Risotto aus dem Glas

Gesamtzeit10 Min
Zubereitung10 Min
Schmutzgering
SchwierigkeitEinfach
Kostenmittel

Nährwerte je Portion

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
250 g Risotto-Reis
1 TL getrockneter Basilikum
1 TL getrocknete Petersilie
60 g getrocknete Tomaten komplett ohne Öl!
1 Einmachglas mit maximal 500 ml Fassungsvermögen
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch

Zutaten

Das Rezept

Teilen

Im Internet liest und findet man überall Rezepte zu leckeren Naschereien aus dem Glas, wie Kuchen, Cookies oder Brownies. Doch warum nicht auch mal etwas Herzhaftes und völlig anderes, wie z. B. leckeres Risotto? Wir haben uns gewagt und stellen dir unsere Anleitung für ein Tomaten-Risotto mit Basilikum und Petersilie aus dem Glas vor!

Das Risotto aus dem Glas eignet sich besonders gut zum Verschenken und zaubert jedem ein Lächeln ins Gesicht. Dieses Rezept handelt von einem schlichten Risotto mit getrockneten Tomaten, doch wenn du Lust auf mehr Zutaten hast, füge doch einfach getrocknete Pilze und Pinienkerne hinzu. Wichtig ist hier nur, dass diese nicht gekühlt werden müssen, trocken sind und in der Kombination schmecken.

Die Schritte

1.

Risotto-Reis auf den Grund des Einmachglases füllen.

2.

Basilikum und Petersilie miteinander vermischen und über die Risotto-Schicht geben.

3.

Anschließend die Tomaten klein hacken und als dritte Schicht gut in das Glas drücken. So kann sich nichts mehr verschieben und das schöne Muster bleibt beim Transport erhalten.

4.

Das Einmachglas verschließen.

5.

Die Anleitung für die weitere Zubereitung ausdrucken und an das Glas binden.

6.

Verschenken und in erstaunte, jedoch glückliche Gesichter blicken.

7 Kommentare Kommentare verbergen

Hallo liebe Anna-Katharina,

vielen Dank für den Hinweis. Beim Umzug zur neuen Website ist etwas schief gegangen.
Nun sollte es wieder gehen.

Maria & Perry

Hallo, das freut uns 🙂
Hier kommt es ganz auf die Haltbarkeit der verwendeten Zutaten an.
Da alles luftdicht verpackt ist, solltest du dich daran orientieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X