Schnelle Nudeln mit Erbsen und Speck

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6)
Portionen2
Gesamtzeit20 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Schmutzgradmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 671 g
Kohlenhydrate 88 g
Eiweiß 29 g
Fett 21 g

Schnelle Nudeln mit Erbsen und Speck

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
1 Zwiebel
75 g Speck
250 g Erbsen (tiefgekühlt) Die tiefgekühlten Erbsen sind grüner und knackiger
2 EL Olivenöl
1 EL Petersilie
Für die Nudeln:
1,5 Liter Wasser
200 g Nudeln
1 TL Salz
Eigenschaften:
  • Laktosefrei

Zutaten

  • Für die Nudeln:

Das Rezept

Teilen

Jeder kennt das zu gut: Manchmal muss es einfach schnell gehen. Deshalb haben wir dieses einfache und leckere Rezept mit Pasta, Speck und Erbsen für dich. Wir empfehlen dir Tiefkühl-Erbsen, die geschmacklich und optisch deutlich besser wie die aus der Dose sind und nicht so aufwendig in der Zubereitung wie getrocknete Erbsen sind.

Am besten schmeckt das Gericht mit frisch geschnittenem Schinkenspeck vom Metzger.

Welche Nudelsorte du verwendest ist völlig egal. Wir empfehlen allerdings kurze Nudeln mit einer geringen Kochzeit, wie beispielsweise Penne, Farfalle oder Spirelli.

Die Schritte

1
Erledigt

Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Speck grob würfeln und zur Seite stellen.

2
Erledigt
10

Nudeln in einem mittelgroßem Topf mit dem Wasser und Salz kochen. Die Kochzeit beträgt je nach Nudelsorte circa 8-10 Minuten.

3
Erledigt

Die Erbsen kannst du, bei der Hälfte der Kochzeit der Nudeln, mit in den Topf geben.

4
Erledigt
3

Währenddessen die Speckwürfel und Zwiebelstücke im Olivenöl, für circa 3 Minuten in einer Pfanne, bei starker Hitze anbraten.

5
Erledigt

Die Nudeln und die Erbsen in ein Sieb abgießen.

6
Erledigt

Nudeln und Erbsen in die Pfanne geben und mit den Zwiebeln sowie dem Speck gut durchmischen.

7
Erledigt

Zum Schluss die Petersilie kleinhacken und untermischen.

2 Kommentare Kommentare verbergen

Wunderbar! Vor 50 Jahren hat man das „Schinkennudeln mit Erbsen“ genannt. Zeit für ein Revival.
Wenn man sich (anders als früher meist praktiziert) die Mühe macht, besonders gute Zutaten zu verwenden, was sich wirklich lohnt, hätte ich einen Vorschlag: Keine Zutaten zusammen garen. Vot allem nicht Nudeln und Erbsen. Dass die Garzeiten zusammenpassen, wäre reine Glückssache. Und wenn die guten TK-Erbsen zu lange mitkochen müssen, weil die Nudeln noch nicht durch sind, schmecken sie genau so fade wie Dosenerbsen. Wäre doch schade.!

Hallo Mathias,
vielen Dank für deinen Kommentar.
Was schmeckt, hält sich glücklicherweise auch über Jahrzehnte und ist es wert auch der jungen Generation, wie wir es auch sind, zugänglich zu machen.

Verkochte Erbsen sind natürlich nicht gut und Dosenerbsen schmecken glaube ich niemandem.
Trotzdem sind wir der Meinung, dass es auch Rezepte geben muss, die sehr schnell zubereitet werden können (unter 20 Minuten) und einfach für Studenten und Amateure kochbar sein müssen.
Daher haben wir uns bei diesem Rezept für „schnelle“ Nudeln entschieden, die einen Hinweis auf die nicht ganz optimale Art der Zubereitung aufgrund dem gemeinsamen Garvorgang geben.
Unsere Hoffnung ist, dass hierdurch auch Menschen ohne viel Erfahrung, ein gutes Gericht auf den Teller bringen.

Mit einer Garzeit von ca. 5 Minuten, die sich bei einer halben Nudelgarzeit ergeben, sind die Erbsen übrigens noch lange nicht den Dosenerbsen ähnlich.
Außer dem 2. Topf, den du nicht putzen musst, hast du außerdem Energie gespart und die meisten Gäste werden keinen Unterschied feststellen.

Sollten einige RESIPIS-Leser gegenteiliger Meinung sein, werden wir das Rezept jedoch gerne anpassen.

Guten Hunger
Maria und Perry

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube RESIPIS die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X