Leckere Frühlingsrollen

Gesamtzeit60 Min
Zubereitung50 Min
Schmutzhoch
SchwierigkeitMittel
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 314 g
Kohlenhydrate 27 g
Eiweiß 16 g
Fett 15 g

Leckere Frühlingsrollen

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
400 g Rinderhackfleisch
180 g frische Sojasprossen
100 g Glasnudeln
3 Karotten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Fischsauce
1 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Pfeffer
3 Frühlingszwiebeln
8 Reisblätter
2 Eier
etwas Süß-Sauer-Sauce
Öl zum Frittieren
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zutaten

Das Rezept

Teilen

Frühlingsrollen repräsentieren die Seidenraupen, die zur Zeit des chinesischen Neujahrs schlüpfen und stammen aus dem asiatischen Raum. Dieses Frühlingsrollen-Rezept hat Marias alte Schulkameradin Thu mitgebracht und wir sind begeistert. Selbstgemachte Frühlingsrollen schmecken deutlich besser als die Tiefgefroren, die es zu kaufen gibt.

Die Zutaten für unser Rezept erhältst du in jedem großen Supermarkt, besonders wenn er eine kleine asiatische Ecke anbietet. Natürlich kannst du auch in den Asia-Markt gehen, falls es einen in deiner Nähe gibt.

Das Rollen von Frühlingsrollen ist einfacher als du denkst. Du musst zuerst die Seitenränder einklappen und mit etwas Druck die Frühlingsrolle aufrollen. In der Zubereitung unten haben wir auch eine kleine Bild-Anleitung.

Die Schritte

1.

Die Frühlingszwiebeln, Zwiebel, Knoblauch sehr fein hacken und in eine Schüssel geben. Karotten schälen, fein raspeln und zum restlichen Gemüse geben.

2.

In der Zwischenzeit die Glasnudeln in kaltem Wasser einweichen lassen. Richte dich hier am besten an die Zubereitungsempfehlung der Nudeln.

3.

Das Hackfleisch, Eier, Fischsauce, Pfeffer, Salz in die Schüssel geben und gut miteinander vermischen.

4.

Anschließend die eingeweichten Glasnudeln gut ausdrücken und in die Masse geben – mit den Händen alles gut durchmischen. Sie werden nicht klein geschnitten, sondern wie sie sind in die Masse gegeben.

5.

Nun eine große Schüssel mit lauwarmen Wasser füllen. Einzeln jedes Reispapier nehmen, darin einweichen und auf die Arbeitsfläche legen. Im unteren Drittel mit 2-3 EL Masse füllen. Anschließend die Seitenränder einklappen und mit etwas Druck die Frühlingsrolle aufrollen. Diesen Vorgang wiederholen, bis keine Reisblätter mehr übrig sind.

6.

Die Frühlingsrollen in heißem Fett frittieren – perfekt dazu passt eine Süß-Sauer-Sauce.

5 Kommentare Kommentare verbergen

Hallo,

die Glasnudeln werden wie sie sind hineingegeben. Deswegen haben wir auch nichts von klein schneiden im Rezept erwähnt.
Doch danke dir für deinen Kommentar, wir haben das im Rezept nun explizit ergänzt.

Guten Hunger
Maria & Perry

Wie lange müssen die Frühlingsrollen im Öl angebraten werden? Die Glasnudeln empfehle ich zu kürzen, da sich die Masse ansonsten sehr schwer mischen lässt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X