Selbstgemachter Vanillepudding

Gesamtzeit15 Min
Zubereitung10 Min
Schmutzgering
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 358 g
Kohlenhydrate 50 g
Eiweiß 10 g
Fett 12 g

Selbstgemachter Vanillepudding

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
500 ml Milch
40 g Zucker
40 g Speisestärke
1 Eigelb
1 Vanilleschote
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?

Zutaten

Beschreibung

Teilen

Jeder kann Vanillepudding selber machen! Die Tüte, die viele kaufen und in einem Topf mit Milch anrühren, musst du einfach durch ein Eigelb, Zucker, Stärke und frische Vanille ersetzen. Der Vanillepudding schmeckt deutlich besser und du kannst dir sicher sein, dass keine Farbstoffe oder sonstige Zusatzmittel im Pudding vorhanden sind.

Außerdem ist der selbstgemachte Pudding günstiger als die Fertigpackungen. Vor allem bei größeren Portionen rechnet sich das. Der Pudding hält sich einige Tage im Kühlschrank – allerdings sollte er luftdicht verschlossen sein.

Die Schritte

1.

3/4 von der Milch in einem Topf zum Kochen bringen.

2.

Währenddessen das Vanillemark der Vanilleschote, Zucker und die Stärke mit der restlichen Milch in einer Schüssel verrühren.

3.

Den Inhalt der Schüssel, in die kochende Milch, mit einem Schneebesen gut untermischen, bis die Konsistenz dickflüssig wird. Sobald diese dickflüssig genug ist, vom Herd nehmen und ausschalten.

4.

Zuletzt das Eigelb mit dem Schneebesen unterrühren.

5.

Nun kann der heiße Pudding in kleine Schälchen gegeben werden und bei Raumtemperatur abkühlen.

4 Kommentare Kommentare verbergen

Den Vanillepudding habe ich gerade nachgemacht! Ein Traum! Ich hatter allerdings keine Vanilleschote! So habe ich diese durch ein paar Tropfen Vanille-Extract und ein Paeckchen Vanillezucker ersetzt! Was mich interessieren wuerede – kann ich das Eigelb weglassen? Wuerde mich ueber eine Antwort freuen😊! LG Arabelle

Hallo liebe Arabelle,

das freut uns aber sehr. Das Ei sorgt für eine cremige Konsistenz und die typische gelbe Farbe. Du kannst es auch weglassen, doch dann musst du etwas Cremigkeit, Farbe sowie etwas Geschmack einbüßen. Er ist dann sehr sehr weiß und ähnelt eher Grießpudding.

Wir haben ihn heute auch erst wieder gemacht und auf unsere Rhabarbertaler mit Streusel eingearbeitet. Da wir keine Schote da hatten, haben wir ebenfalls Extrakt genommen. Das klappt damit einwandfrei 🙂

Wir hoffen, dir damit geholfen zu haben.

Guten Hunger
Maria & Perry

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X