Zucchininudeln mit Garnelen (Zoodles)

Gesamtzeit30 Min
Zubereitung30 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitMittel
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 248 g
Kohlenhydrate 12 g
Eiweiß 23 g
Fett 11 g

Zucchininudeln mit Garnelen (Zoodles)

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
5 Zucchinis entspricht ca. 1,5 kg
10 Basilikumblätter
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
300 g Garnelen ohne Kopf, gesäubert und ohne Schale
4 EL Olivenöl
125 g Kirschtomaten
1/2 TL Paprikapulver
etwas Pfeffer
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Low Carb

Zutaten

Das Rezept

Teilen

Mal wieder ein Gericht für unsere Low-Carb-Kategorie: Zucchinispaghetti mit Garnelen und Tomaten bzw. Zoodles – das Einzige was ihr dafür braucht ist ein Spiral- oder Julienschneider, damit die Zucchini zu feinen Zoodles verarbeitet werden kann.

Die Schritte

1.

Knoblauch schälen, und sehr fein hacken.

2.

Die Schale von der Zitrone komplett abreiben und in eine Schüssel geben, den Saft einer Hälfte auspressen.

3.

Die Hälfte vom gehackten Knoblauch, 1/2 TL Salz, etwas Pfeffer und das Paprikapulver ebenfalls in die Schüssel geben und zu einer Marinade vermischen.

4.

Anschließend die Riesengarnelen abbrausen, abtropfen und in die Schüssel mit der Marinade geben – 10 Minuten darin marinieren.

5.

In der Zwischenzeit Zucchinis waschen, trocknen und durch den Spiral- oder Julienschneider drehen – in einer zweiten großen Schüssel die Zoodles auffangen.

6.

In einer sehr großen Wok-Pfanne (oder einem großen Topf) 2 EL Olivenöl erhitzen. Den restlichen Knoblauch darin für ca. 2 Minuten dünsten.

7.

Anschließend die marinierten Garnelen für ca. 5 Minuten mitbraten, bis sie die typische schöne Farbe bekommen und gar sind.

8.

Zoodles dazu geben, gut vermischen und bei mittlerer Hitze ca. ca. 2 Minuten mitdünsten.

9.

In der Zwischenzeit Tomaten halbieren und die Basilikumblätter grob hacken – zu den Zoodles geben, gut vermischen und genießen.

2 Kommentare Kommentare verbergen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Schutz deiner Daten ist uns wichtig. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X