Asiatisch marinierter Lachs mit Kürbis-Bulgur

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3)
Portionen2
Gesamtzeit45 Minuten
Zubereitung30 Minuten
Schmutzgradhoch
SchwierigkeitMittel
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 925 g
Kohlenhydrate 82 g
Eiweiß 40 g
Fett 45 g

Asiatisch marinierter Lachs mit Kürbis-Bulgur

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Lachs
2 frische Lachsfilets mit Haut pro Lachsfilet 150 g
40 g brauner Rohrzucker
2 TL Sesamöl
10 g frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 TL Koriandersamen
1 TL Fischsauce
2 EL Sojasauce
Für den Bulgur
100 g Bulgur
200 ml Wasser
1/2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
1/2 Bund Petersilie
Für den ofengebackenen Kürbis
350 g Kürbis wir empfehlen Hokkaido oder Butternut
1 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
2 EL Olivenöl
etwas Pfeffer
optional
etwas Sesam zum Dekorieren
Eigenschaften:
  • Laktosefrei

Zutaten

  • Für den Lachs

  • Für den Bulgur

  • Für den ofengebackenen Kürbis

  • optional

Das Rezept

Teilen

Für uns gibt es nichts Besseres als frischen Fisch, der richtig gut gebraten ist. Doch was ist, wenn man leckeren Lachs einfach mal mit einer asiatischen Marinade zubereitet? Die Marinade stammt von unserem Hähnchen-Satay und passt auch perfekt zum Lachs. Dazu noch Bulgur mit gebackenem Kürbis und frischer Petersilie und fertig ist ein gesundes und zugleich super leckeres Gericht.

Doch was ist Bulgur und was ist der Unterschied zu Couscous? Bulgur schmeckt etwas nussig, Couscous dagegen neutral. Für den Bulgur werden Hartweizenkörner gedämpft, anschließend getrocknet und nach Bedarf klein geschnitten. Bei Couscous handelt es sich dagegen um Hartweizengrieß, der in einem mehrstufigen Verfahren befeuchtet, zu kleinen Kugeln gerollt, gekocht und getrocknet wird. Durch seinen hohen Wassergehalt besitzt er weniger Nährstoffe als Bulgur.

Wusstest du übrigens, dass du Hokkaido-Kürbis nicht schälen musst? Das erspart dir viel Zeit bei der Zubereitung!

Die Schritte

1
Erledigt

Den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2
Erledigt

Den Lachs marinieren

Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Zusammen mit der Sojasauce, Fischsauce, Sesamöl und dem Rohrzucker, in einer großen Schüssel, zu einer Marinade vermischen. Koriandersamen in einem Mörser fein zerstoßen und ebenfalls untermischen. Lachsfilets in die Marinade tauchen und in den Kühlschrank stellen.

3
Erledigt
20

Kürbis im Ofen backen

Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in mittelgroße Würfel schneiden. Auf das Backpapier verteilen, mit dem Salz, Olivenöl und Pfeffer würzen und für 20 Minuten im Ofen backen lassen.

4
Erledigt

Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken.

5
Erledigt
15

Bulgur zubereiten

In der Zwischenzeit einen mittelgroßen Topf erhitzen und darin den Bulgur für eine Minute rösten. Anschließend mit dem Wasser und Salz ablöschen, aufkochen lassen, auf geringe Hitze stellen und für 15 Minuten quellen lassen.

6
Erledigt

Eine Pfanne erhitzen und die Filets, auf der Hautseite, bei mittlerer Hitze anbraten. Sobald der Lachs sich bis zur Hälfte leicht weiß färbt, wenden und von der anderen Seite anbraten.

7
Erledigt

Kürbis nicht vergessen!

Die Kürbiswürfel sollten zwischenzeitlich fertig sein: Aus dem Ofen nehmen und mit dem Bulgur und der Petersilie im Topf vermischen.

8
Erledigt

Den Kürbis-Bulgur mit dem gebratenen Lachs auf einem Teller anrichten, (mit etwas Sesam dekorieren) servieren und genießen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube RESIPIS die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X