Leckere Hähnchen-Satay-Spieße mit Erdnuss-Sauce

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6)
Portionen4
Gesamtzeit70 Minuten
Zubereitung35 Minuten
Schmutzgradmittel
SchwierigkeitMittel
Kostenmittel

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 742 g
Kohlenhydrate 40 g
Eiweiß 45 g
Fett 42 g

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
600 g Hähnchenbrustfilet
80 g brauner Zucker
1 EL Sesamöl
20 g frischer Ingwer
2 Knoblauchzehen
3 TL Koriandersamen
1 EL Fischsauce
5 EL Sojasauce
8 Holzspieße
etwas Pflanzenöl
1/2 Frühlingszwiebel
Für die Erdnuss-Sauce
135 g gesalzene und geröstete Erdnüsse
1 EL Sesamöl
2 EL rote Currypaste
250 ml Kokosmilch
3 EL brauner Zucker
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zutaten

  • Für die Erdnuss-Sauce

Das Rezept

Teilen

Ein beliebtes Grillgericht aus Asien ist Satay, oder auch Saté genannt. Bei einem Hähnchen-Satay wird dünnes mariniertes Fleisch wellenförmig auf den Holzspieß gesteckt und gegrillt. Satay-Spieße können auch mit Lamm, Fisch oder Garnelen zubereitet werden, doch auch bei den Marinaden gibt es unzählige Kombinationen.

Wir haben ein einfaches und super leckeres Rezept für dich. Es besteht zudem auch Zutaten, die du in jedem gut ausgestatteten Supermarkt finden kannst. Die Erdnusssauce wird hier aus ganzen Erdnüssen und einer Currypaste gemacht. Doch sollte dir das zu aufwendig sein, kannst du auch einfach unsere Erdnuss-Sauce aus Peanutbutter zubereiten.

Dieses Rezept ist mit 600 g Hähnchenfleisch ausgelegt auf 8 Satay-Spieße. Dir fehlt die Beilage? Dafür eignet sich Reis, Salat oder eine Suppe.

Die Schritte

1
Erledigt

Die leckere Marinade

Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Zusammen mit der Sojasauce, Fischsauce, Sesamöl und dem Rohrzucker, in einer großen Schüssel, zu einer Marinade vermischen. Koriandersamen in einem Mörser fein zerstoßen und ebenfalls untermischen.

2
Erledigt
60

Das Fleisch kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Der Länge nach in 5 mm dünne Scheiben schneiden und mit der Marinade vermengen. Für eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

3
Erledigt

Währenddessen der Erdnussdip

Für die Sauce die Erdnüsse grob hacken. Kleiner Tipp: Gebe die Nüsse einfach in einen Gefrierbeutel und überrolle sie mehrmals mit einem Nudelholz.

4
Erledigt
13

In einem kleinen Topf das Sesamöl erhitzen und Currypaste darin 3 Minuten anbraten. Erdnüsse und braunen Zucker dazugeben und mit Kokosmilch ablöschen. Für 10 Minuten köcheln lassen und anschließend zur Seite stellen. So kann dir die leckere Erdnuss-Sauce nicht anbrennen.

5
Erledigt

Das Aufspießen

Die Holzspieße in Wasser einweichen, so können sie dir beim Grillen nicht anbrennen.

6
Erledigt

Nachdem das Fleisch schön durchgezogen hat, jeweils 2-3 Fleischstreifen wellenförmig (wie beim Nähen) auf einen Spieß stecken und etwas aufreihen. Diesen Vorgang für alle Satay-Spieße wiederholen.

7
Erledigt

Eine Grillpfanne erhitzen und mit etwas Pflanzenöl einpinseln. Die Spieße darin von jeder Seite 3 Minuten scharf anbraten. Solltest du keine Grillpfanne haben, genügt auch eine normale Pfanne (das Ergebnis sieht nur nicht so schön aus wie auf dem Grill)

8
Erledigt

Zum Schluss die Frühlingszwiebel waschen, in feine Ringe schneiden und über die fertigen Satay-Spieße streuen. Mit der leckeren Erdnuss-Sauce servieren und genießen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube RESIPIS die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X