Einfacher Djuvec-Reis

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12)
Portionen4
Gesamtzeit40 Minuten
Zubereitung20 Minuten
Schmutzgradmittel
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 366 g
Kohlenhydrate 58 g
Eiweiß 13 g
Fett 8 g

Einfacher Djuvec-Reis

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
250 g Langkorn-Reis
100 g TK-Erbsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 EL Olivenöl
500 g passierte Tomaten
1 Liter Gemüsebrühe
2 TL Paprikapulver
3 Lorbeerblätter
etwas frische Petersilie
1/2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Pfeffer
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei
  • Vegan
  • Vegetarisch

Zutaten

Das Rezept

Teilen

Jeder kennt ihn: Der Djuvec-Reis ist eine traditionelle Beilage, die auf dem Balkan zu vielen Gerichten gegessen wird. Er kann auf verschiedenen Weisen und mit verschiedenen Zutaten zubereitet werden, wir haben uns für die einfache Variante entschieden – wenig Zutaten, aber ein toller Geschmack. Das originale Djuvec-Reis-Rezept ist noch mit Ajvar und frischen Paprika, wir bevorzugen allerdings diese Art und Weise. Passt perfekt zu gegrilltem Fleisch, Cevapcici oder als Hauptspeise.

Wir benutzen gerne TK-Erbsen, da diese besser schmecken als Erbsen die aus der Dose.

Die Schritte

1.

Knoblauchzehe und Zwiebel fein hacken und zur Seite stellen.

2.

Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die fein gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe dazugeben und glasig dünsten. Anschließend den Reis dazu geben und kurz mitdünsten.

3.

Das Ganze mit den passierten Tomaten und der Brühe ablöschen. Mit Salz, etwas Pfeffer und dem Paprikapulver würzen.

4.

Lorbeerblätter noch in den Topf geben und für 2 Minuten aufkochen lassen.

5.
20

Anschließend, bei niedriger Hitze und gelegentlichem Rühren, für ca. 20 Minuten köcheln lassen.

6.

TK-Erbsen dazugeben und für weitere 5 Minuten köcheln lassen.

7.

Frische Petersilie waschen, fein hacken und über den Djuvec-Reis geben.

2 Kommentare Kommentare verbergen

Sehr lecker, aber ich hatte nach der angegebenen Zeit noch viel Flüssigkeit, sodass ich den Djuvec-Reis vor dem Servieren in ein Sieb gegossen habe. Vielleicht reicht auch 1/2 l Brühe.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Der Schutz deiner Daten ist uns wichtig. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.

X