Kissinger-Plätzchen mit Walnuss

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
Für den Teig:
75 g gemahlene Walnüsse alternativ gehen auch Haselnüsse
200 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei
80 g Butter
1 Prise Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
1/2 TL Zimt
Für den Plätzchen-Bau:
22 Walnusskerne
50 g Blockschokolade
50 g Beeren-Gelee Gelee besitzt nämlich keine Stückchen

Kissinger-Plätzchen mit Walnuss

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15)
Eigenschaften:
  • Vegetarisch
  • 100 MinutenGesamtzeit
  • 30 MinutenZubereitung
  • Portionen: 22

Schwierigkeit:

Schmutzgrad:

Kosten:


Zutaten

  • Für den Teig:

  • Für den Plätzchen-Bau:

Das Rezept

Teilen

Es ist wieder Weihnachtszeit und deshalb werden jetzt wieder tolle Plätzchen gebacken, Geschenke organisiert und das Haus dekoriert. Unsere Lieblingsplätzchen sind die Kissinger-Plätzchen, da diese edel, ein echter Hingucker und super lecker sind – fast wie Pralinen. Also optimal auch außerhalb der Weihnachtszeit.

Der einzige Nachteil dabei ist, dass für deren Zubereitung etwas Handfertigkeit gefordert ist. Alternativ kannst du jedoch mit dem gleichen Teig unsere Nuss-Plätzchen mit Schokoeck zubereiten, die auch unglaublich toll aussehen und deutlich einfacher in der Zubereitung sind.

Du benötigst hierfür einen kleinen runden Plätzchenausstecher mit 50 mm Durchmesser. Alternativ kannst du auch ein kleines Shot-Glas verwenden. Das Rezept ergibt 450 g Teigmasse, womit ca. 22 Kissinger-Plätzchen entstehen (Ein Kissinger besteht aus 2 runden Plätzchen). Du benötigst 2-3 Bleche zum Backen. Es kann natürlich auch mit einem Blech nacheinander gebacken werden.

Wir haben uns für dieses Rezept inspirieren lassen vom Buch „Bald ist Weihnachten“ (ISBN-13: 9783440122426). Die Bilder sind natürlich wieder selbst erstellt, damit du ungetrickste Ergebnisse siehst.

(Visited 143 times, 1 visits today)

Die Schritte

1
Erledigt

Zimmerwarme Butter in kleine Würfel schneiden.

2
Erledigt

Alle Zutaten für den Teig (auch die Butterwürfel) in einer Schüssel oder auf der Arbeitsfläche zu einem Teig kneten. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, da der Teig eine ganze Weile sehr bröselig ist bis die Butter komplett eingearbeitet wurde.

3
Erledigt
1 Stunde

Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

4
Erledigt

Nach einer Stunde den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und den Backofen auf 180 °C (bei Umluft = 160 °C) vorheizen.

5
Erledigt

Den Plätzchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf ca. 5 mm Dicke ausrollen, mit einem runden Plätzchenausstecher mit max. 50 mm Durchmesser (oder z.B. einem Shot-Glas) ausstechen und die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

6
Erledigt
12

Die Nuss-Plätzchen für circa 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

7
Erledigt
10

Sobald die Plätzchen fertig sind, diese für 10 Minuten abkühlen lassen.

8
Erledigt

Währenddessen die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen lassen.

9
Erledigt

Zwischen zwei Plätzchen gibst du nun ein wenig von dem Gelee und drückst die Plätzchen zusammen. Es sollte nicht all zuviel sein, da sonst das Gelee aus dem Keks kommt – diesen Vorgang wiederholen, bis keine Plätzchen mehr einzeln sind.

10
Erledigt
10

Zuletzt lässt du ein wenig geschmolzene Schokolade auf jeweils ein Plätzchen tropfen und drückst einen Walnusskern darauf. Nun sollte die Schokolade mindestens 10 Minuten trocknen, damit sie hart wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.