Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
500 g stückige Tomaten
1 rote Paprika
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Harissa-Paste
3 EL Olivenöl
1 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
4 Eier
1/4 Bund frischer Koriander

Nährwerte pro Portion

471
Kilokalorien
22
Kohlenhydrate
17
Eiweiß
34
Fett

Leckere Shakshuka mit pochierten Eiern

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6)
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Low Carb
  • Scharf
  • Vegetarisch
  • 25 MinutenGesamtzeit
  • Portionen: 2

Schwierigkeit:

Schmutzgrad:

Kosten:


Zutaten

Das Rezept

Teilen

Shakshuka, oder auch Shakshoka, Schakschuka, oder Shakshouka, ist ein israelisches Nationalgericht. Allerdings stammt es ursprünglich aus Nordafrika bzw. Tunesien, Algerien und Ägypten. Man sagt, dass einst tunesische Juden die Shakshuka nach Israel brachten. Dort erlangte das Gericht eine große Beliebtheit, besonders als israelisches Frühstück.

Es gibt eine Menge Varianten für eine Shakshuka, doch eines ist definitiv klar: Hauptbestandteil sind Tomaten, Chili und Paprika. Die Variante mit pochierten Eiern ist sehr weit verbreitet, doch es gibt sie auch mit Aubergine, Zucchini, Fleisch, Feta und vieles mehr. In Nordafrika sowie im Nahen Osten hat jede Familie ihre eigene Art und Weise für die Zubereitung einer Shakshuka und hier präsentieren wir dir unsere. Perfekt zu diesem Gericht passt ein gutes Bauernbrot oder Pita-Brot. Falls du keine Schärfe magst, kannst du die Harissa-Paste mit jeweils 1 TL Kreuzkümmel, Paprikapulver und etwas Pfeffer ersetzen.

Übrigens gibt es auch eine abgewandelte Form der Shakshuka in anderen Ländern, wie in Spanien das Pisto. Es handelt sich hierbei um eine Art Ratatouille mit Spiegelei. In der Türkei ist es als Menemen bekannt. Hier handelt es sich um ein deftiges Frühstück, wobei die Eier aufgeschlagen und untergemischt werden. Das wiederum erinnert ein Stück weit an die griechische Tomaten-Rührei-Variante (Strapatsada). Strapatsada war Marias Lieblingsfrühstück als sie ein Kind war. Hier handelt es sich um ein Rührei, das mit etwas Olivenöl und Tomatensauce vermischt wird.

(Visited 91 times, 1 visits today)

Die Schritte

1
Erledigt

Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln.

2
Erledigt

Die Paprika waschen, Stil abschneiden, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

3
Erledigt

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten.

4
Erledigt

Anschließend die Paprikawürfel hinzugeben und bei mittlerer Hitze für 5 Minuten mitdünsten lassen.

5
Erledigt

Die stückigen Tomaten dazugeben und gut umrühren. Mit Harissa-Paste und dem Salz würzen – für 10 Minuten köcheln lassen, sodass etwas Flüssigkeit verdampft.

6
Erledigt

In der Zwischenzeit den Koriander waschen und grob hacken.

7
Erledigt

Anschließend mit dem Kochlöffel vier Mulden in die Tomatensauce formen. Nun vorsichtig jeweils die Eier in die Mulden aufschlagen und abgedeckt mit einem Deckel für 5 Minuten köcheln lassen. Perfekt ist es, wenn das Eigelb noch leicht flüssig ist!

8
Erledigt

Mit Koriander bestreuen und in der Pfanne servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erlaube Recipes & more die Speicherung meiner Daten. Um die Übersichtlichkeit bei Kommentaren zu erhöhen, speichert diese Webseite den Namen (freiwillige Angabe), die E-Mail Adresse (wird benötigt für die Rückverfolgung und Beauftragung von Datenlöschung), den Kommentar, das hochgeladene Bild und einen Zeitstempel ab. Du kannst jederzeit die Löschung aller von dir getätigten Kommentare beauftragen. Detaillierte Informationen erhälst du in unserer Datenschutzerklärung.