One-Pot-Pasta mit Puten-Curry

Gesamtzeit30 Min
Zubereitung25 Min
Schmutzgering
SchwierigkeitEinfach
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 778 g
Kohlenhydrate 77 g
Eiweiß 43 g
Fett 31 g

One-Pot-Pasta mit Puten-Curry

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
500 g Putenfilet alternativ Hähnchenbrust
3 EL Olivenöl
400 g Pasta (Linguine)
2 Knoblauchzehen
10 g Ingwer
2 TL Kurkuma
1 TL Currypulver
1 Frühlingszwiebel
400 ml Kokosmilch
700 ml Hühnerbrühe
1 Limette
1/2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Chiliflocken
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei

Zutaten

Das Rezept

Vorschlag von: Mona Sucko
Teilen

One-Pot-Pasta ist einfach klasse, kein Wunder ist es seit Jahren so beliebt! Es wird alles in einem großen Topf zubereitet und der Geschmack ist unglaublich lecker. Wie kann man auch nur bei Nudeln in einer cremigen Sauce, mit einem Hauch Kokos, Limette und saftigem Putenfilet widerstehen? Doch nicht nur der Geschmack überzeugt, sondern auch die tollen kräftigen Farben.

Das Rezept haben wir vor einigen Jahren von einer Freundin bekommen. Maria hatte es, an einem Mädelsmittag, zusammen mit der Mona zubereitet und beide Mädels waren begeistert. Nun haben wir es ein wenig angepasst: Anstatt Hähnchenbrustfilet haben wir uns nun für Putenfilet entschieden. Der Grund: Wir müssen eindeutig mehr Rezepte mit Putenfleisch verfassen, da diese Zutat auch gerne gesucht wird und verdammt lecker ist.

Solltest du eher Hähnchenbrustfilet bevorzugen, kannst du das natürlich auch verwenden.

Du magst total gerne One-Pot-Pasta? Dann musst du unbedingt unsere One-Pot-Zitronen-Pasta ausprobieren!

Die Schritte

1.

Putenfilets waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden.

2.

Anschließend das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Putenfleischwürfel darin anbraten. In der Zwischenzeit den Ingwer schälen, die Knoblauchzehen abziehen und sehr fein hacken – zusammen in eine kleine Schale geben und mit dem Kurkuma und dem Curry vermengen.

3.

Sobald das Fleisch rundherum gar ist, die Curry-Ingwer-Knoblauch-Mischung hinzugeben und gut durchmischen. Das Ganze für 2 Minuten mitbraten, mit der Hühnerbrühe ablöschen und die Kokosmilch dazugeben – alles aufkochen lassen.

4.

Sobald der Topfinhalt kocht, die Linguine zufügen und für ca. 10 Minuten köcheln lassen (bis die Nudeln gar sind).

5.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden und unter die One-Pot-Pasta mischen.

6.

Frische Limette pressen, den Saft über den Topfinhalt geben und mit dem Salz würzen.

7.

Zum Schluss etwas Chiliflocken dazugeben, durchmischen und direkt servieren.

3 Kommentare Kommentare verbergen

Ich habe das Gericht heute gekocht. Wir essen sehr gerne Gemüse, darum habe ich noch frische braune Champignons, rote Paprika und dünne Karotten Scheiben dazugegeben. Wir essen auch lieber fleischlos, und deshalb habe ich statt Geflügel lieber Sojageschnetzeltes verwendet. Es war sehr lecker!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X