Super leckere vegetarische Maultaschen

Gesamtzeit100 Min
Zubereitung90 Min
Schmutzhoch
SchwierigkeitMittel
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 132 g
Kohlenhydrate 22 g
Eiweiß 5 g
Fett 2 g

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
1 kg frischer Nudelteig vom Bäcker, Supermarkt oder selbstgemacht
500 g Baby-Spinat
80 g Petersilie
1 Stange Lauch
1 Zwiebel
50 g getrocknete Tomaten in Öl
265 g vorgekochte braune Linsen entspricht dem Abtropfgewicht
265 g vorgekochte weiße Bohnen entspricht dem Abtropfgewicht
200 g Karotten
6 Eier
1 EL vom Öl der getrockneten Tomaten
250 g Semmelbrösel
2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Pfeffer
etwas Muskat
2.5 Liter Gemüsebrühe
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Laktosefrei
  • Vegetarisch

Zutaten

Beschreibung

Teilen

Wir lieben die traditionellen Maultaschen, doch eine vegetarische Variante muss auch sein. Doch wir wollten vegetarische Maultaschen, die geschmacklich sehr nah an die mit Bauchspeck, Brät und Hack herankommen. Viele verwenden zudem Kartoffeln, eingeweichte Semmel, Pilze und vieles mehr für die perfekte Konsistenz. Wir dachten uns: Wie wäre es mit einer Hauptzutat, die jeder Schwabe liebt und schätzt? Linsen! Doch natürlich haben Linsen einen starken Geschmack und die Farbe der Füllung würde viel zu dunkel werden, deswegen bestehen unsere ultimativen Veggie-Maultaschen aus Linsen und weißen Bohnen. Hierdurch sind diese außerdem ziemlich proteinreich im Vergleich zu anderen vegetarischen Maultaschen.

Wenn wir traditionelle Maultaschen machen, dann muss Bauchspeck mit hinein. Diesen Geschmack haben wir in unserer vegetarischen Version mit getrockneten Tomaten erzielt und wir sind wirklich sehr glücklich damit.

Der Schwabe liebt sie mit geschmälzten Zwiebeln, gebraten in der Pfanne oder ganz klassisch in einer kräftigen Brühe.

Den Nudelteig kannst du entweder beim Bäcker bestellen, vom Supermarkt kaufen oder selber nach unserem Nudelteig-Rezept machen.

Falls du nicht alle Maultaschen innerhalb von zwei Tagen gegessen oder verschenkt bekommst, kannst du diese auch einfach einfrieren. Hierfür kochst du sie, lässt sie abkühlen und frierst sie anschließend ein. Falls du die Maultaschen in der Pfanne anbraten willst, solltest du diese trotzdem vorher gekocht haben.

Du liebst Maultaschen genau so sehr wie wir? Alle unsere Maultaschen-Varianten findest du hier.

Die Schritte

1.

Spinat gut waschen, in heißem Wasser blanchieren und in Sieb geben. Anschließend gut auskühlen lassen.

(TK-Spinat sollte über Nacht auftauen und muss nicht blanchiert werden).

2.

Die Zwiebel, die Petersilie und den Lauch sehr fein hacken (je feiner, desto besser). Kleiner Tipp: Mit einem elektrischen Zerkleinerer erzielt man das beste Ergebnis.

3.

Getrocknete Tomaten sehr fein hacken.

4.
10

Anschließend die getrockneten Tomaten, mit der angegebenen Menge Öl, in einer Pfanne für 5 Minuten gut anbraten. Die fein gehackte Zwiebel-Petersilie-Lauchmischung dazugeben und für weitere Minuten anbraten – das Ganze gut auskühlen lassen.

5.

Der Spinat sollte nun ausgekühlt sein, falls du frischen genutzt und blanchiert hast. Das Wasser komplett ausdrücken, da die Masse sonst zu feucht wird. Danach sehr fein hacken.

6.

Die Karotten sehr fein würfeln und zur Seite stellen.

7.

Linsen und weiße Bohnen in einem Sieb abtropfen lassen. Anschließend mit den Karotten in eine Küchenmaschine geben und fein pürieren.

8.

Anschließend die Linsen-Bohnen-Karotten-Masse, den gehackten Spinat sowie die angebratene Tomaten-Gemüse-Masse in eine großen Schüssel geben.

9.

Semmelbrösel, Eier, Salz, Muskat und Pfeffer dazugeben und mit den Händen zu einer gleichmäßigen Masse verkneten.

10.

Nudelteig auf der Arbeitsfläche ausrollen, oben und unten jeweils 4 cm Rand mit Wasser bestreichen.

11.

Anschließend die vegetarische Masse gleichmäßig auf den Nudelteig geben und verstreichen. Den Teig längs immer 5 cm breit aufrollen. Zum Schluss die angefeuchteten Ränder andrücken. So werden die Maultaschen schön dick und haben am Ende eine tolle Form.

12.

Aus der gefüllten Teigrolle ca. 5 cm große Maultaschen schneiden.

13.

In einem großen Topf die Gemüsebrühe aufkochen. Kleiner Tipp: Wem das zu lange braucht, der kann auch einfach zwei große Töpfe aufsetzen und parallel Maultaschen darin gar kochen.

14.

Anschließend die Maultaschen nach und nach in den Topf geben, auf mittlere Hitze herunterschalten und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Wenn sie fertig sind, schwimmen sie nach oben.

15.

Mit einer Schaumkelle herausheben und zur Seite stellen. Diesen Vorgang mit allen Maultaschen wiederholen.

Unser Tipp: Damit dir der Nudelteig nicht der bereits gekochten Maultaschen aufquellt, während du die nächste Ladung Maultaschen kochst, kannst du diese auf Backpapier legen.

16.

Zum Schluss mit der heißen Brühe servieren. Nach Belieben können dazu noch geschmälzte Zwiebeln serviert werden. Wie oben erwähnt, kannst du die Maultaschen nach dem Kochen auch einfach einfrieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X