Leckeres Rindergulasch

Gesamtzeit200 Min
Zubereitung20 Min
Schmutzmittel
SchwierigkeitMittel
Kostengering

Nährwerte je Portion
Kilokalorien 772 g
Kohlenhydrate 31 g
Eiweiß 53 g
Fett 36 g

Leckeres Rindergulasch

Auf den sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopierst dir einfach den Link

Zutaten

Portionen anpassen:
1 kg Rindfleisch aus der Schulter oder Keule
3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1 Stange Lauch
150 g Staudensellerie
75 g Butter
500 ml Rinderfond
500 ml Rotwein
1 EL Tomatenmark
2 TL Meersalz Meersalz ist weniger intensiv als Raffiniertes
etwas Pfeffer
1 Lorbeerblatt
1 EL Wacholderbeeren
Speichere die Einkaufsliste direkt in der Bring! App. Was ist die Bring! App?
Eigenschaften:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei

Zutaten

Das Rezept

Teilen

Saftiges Rindergulasch ist etwas Feines, besonders wenn es schön dunkel und sämig ist. Genau so ein Gulasch haben wir heute gemacht und wollen dir das Rezept nicht vorenthalten. Dazu kann man noch selbstgemachte Spätzle, Nudeln oder Knödel servieren und der Tag ist perfekt.

Wir haben uns bei diesem Rezept nicht an eine spezielle Art gehalten, sondern haben das für uns perfekte Rindergulasch kreiert. Der Sellerie verleiht dem Gulasch die besondere Note – sollte man das nicht mögen, kann man das einfach weglassen.

Die Schritte

1.

Das Rindfleisch in 3 cm große Würfel schneiden und zur Seite stellen.

2.

Das gesamte Gemüse in einer Schüssel gesammelt häufen: Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Karotte schälen und in grobe Würfel schneiden. Den Lauch waschen und nur den weißen bis hellgrünen Bereich in feine Ringe schneiden – der Rest wird hier nicht gebraucht. Den Staudensellerie waschen, das Grün abzupfen und zur Seite stellen. Anschließend die Staudenselleriestangen in 1 cm große Stücke schneiden.

3.

Die Butter in einem großen Topf zerlassen und das Rindfleisch darin anbraten bis es braun ist. Anschließend aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen, damit das Gemüse angebraten werden kann. Gemüse im großen Topf für 5 Minuten braten lassen. Anschließend 1/5 des Rinderfonds in den Topf geben und aufkochen lassen. Mit einem Pürierstab das Gemüse mit dem Rinderfond sehr fein pürieren.

4.
3 Stunden

Anschließend das Fleisch in den Topf geben, aufkochen lassen und Rotwein, restlichen Rinderfond, Tomatenmark, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer und Wacholderbeeren dazugeben. Kleiner Tipp: Damit man die Wacholderbeeren am Ende nicht herausfischen muss, einfach in ein Gewürz-Ei packen. Das Rindergulasch abgedeckt bei mittlerer Hitze 3 Stunden schmoren lassen.

5.

Zum Schluss etwas Sellerieblätter fein hacken und unter das Rindergulasch mischen. Lorbeerblatt und Wacholderbeeren entfernen und das Gulasch servieren.

6.

Zum saftigen Rindergulasch passen selbstgemachte Spätzle, Kartoffeln, Nudeln oder Knödel.

2 Kommentare Kommentare verbergen

Hab eigentlich gelernt, dass man die selbe Gewichtsmenge vom Fleisch auch für die Zwiebeln nimmt. 1 kg Fleisch und 3 Zwiebeln ist ein bisschen wenig. Hat wohl eher wenig mit dem klassischen Wiener Saftgulasch zu tun.

Lieber oder liebe Plupp,

danke für deinen Kommentar. Interessanter Einwand den wir sicherlich mal ausprobieren werden. Doch wir deklarieren unser Rezept nicht als Wiener Saftgulasch. Hier in Deutschland gibt es sehr viele Variationen von Rindergulasch und jeder hat seine Rezeptur. Wären alle 0815 wäre das doch langweilig, oder nicht? 🙂 Viele sehr alte Rezepte variieren doch in ihrer Rezeptur und unsere Rezepte basieren auf unserem Geschmack und sind nicht aus Koch- oder Lehrbüchern.

Guten Hunger
Maria & Perry

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X